Julian Baumann

Julian Baumann

Julian Baumann ist Online-Redakteur bei BW24 in der Zentralredaktion Südwest und für das Ressort Wirtschaft verantwortlich. Dabei schreibt er häufig, aber nicht ausschließlich über die großen Unternehmen der Autoindustrie, wie Mercedes-Benz, Porsche, Tesla oder den Zulieferer Bosch. Er befasst sich darüber auch mit der allgemeinen Entwicklung von E-Autos.

Der gebürtige „Häfler“ (Friedrichshafen) lebt seit 2015 in Stuttgart und hörte die Frage „vom schönen Bodensee in die laute Großstadt, warum?“ bereits unzählige Male. Er fühlt sich in der Schwaben-Hauptstadt jedoch sehr wohl und wollte deshalb auch nach dem Studium der Linguistik an der Universität Stuttgart in der Stadt bleiben. In der Freizeit zieht es ihn in die Bars der Stadt, wo er entspannte Gespräche mit Freunden lauten Clubs und Partys vorzieht.

Nach dem Volontariat bei BW24 ist er froh, gemeinsam mit dem Team auch weiterhin am Erfolg des Portals zu feilen und sich jeden Tag mit der starken Wirtschaft in Baden-Württemberg auseinandersetzen zu können. Wer Fragen oder Anregungen hat, kann ihm gerne eine E-Mail schreiben.

Zuletzt verfasste Artikel:

E-Auto-Fahrer fährt kurz wieder Verbrenner – „Was eine Energieverschwendung“

E-Auto-Fahrer fährt kurz wieder Verbrenner – „Was eine Energieverschwendung“

Das E-Auto musste in die Werkstatt. Also stieg der Fahrer kurzzeitig auf einen Verbrenner um. Der Energieaufwand für die Heizung ließ ihn entgeistert zurück.
E-Auto-Fahrer fährt kurz wieder Verbrenner – „Was eine Energieverschwendung“
Headhunter verrät: Das verdienen Mercedes-Mitarbeiter wirklich – vom Einsteiger bis CEO

Headhunter verrät: Das verdienen Mercedes-Mitarbeiter wirklich – vom Einsteiger bis CEO

Die Stuttgarter Mercedes-Benz Group AG und ihre Tochter Mercedes-Benz gehören zu den bekanntesten Autobauern der Welt. Ein Headhunter verriet nun, was die Mitarbeiter tatsächlich verdienen.
Headhunter verrät: Das verdienen Mercedes-Mitarbeiter wirklich – vom Einsteiger bis CEO
Eltern erziehen ihre Kinder zu „aufgeweichten Jammergestalten“, sagt ein renommierter Pädagoge

Eltern erziehen ihre Kinder zu „aufgeweichten Jammergestalten“, sagt ein renommierter Pädagoge

Ein renommierter Erziehungswissenschaftler erklärt, welchen Fehler Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder machen und was für gravierende Folgen das haben kann.
Eltern erziehen ihre Kinder zu „aufgeweichten Jammergestalten“, sagt ein renommierter Pädagoge
9 Autos und ihre Schlüssel, die mehr sind, als ein bloßes Mittel zum Zweck

9 Autos und ihre Schlüssel, die mehr sind, als ein bloßes Mittel zum Zweck

Schlüssel braucht man, um ein Auto aufzuschließen und vielfach auch noch, um den Motor zu starten. Die folgenden 9 Beispiele können aber auch gut und gerne selbst als Statussymbole durchgehen.
9 Autos und ihre Schlüssel, die mehr sind, als ein bloßes Mittel zum Zweck
In Deutschland werden Blitzer getestet, die Lärm statt Geschwindigkeit messen

In Deutschland werden Blitzer getestet, die Lärm statt Geschwindigkeit messen

Neuartige Blitzer, die bereits in Deutschland getestet werden, messen die Lautstärke von Autos, statt der Geschwindigkeit. Wer zu viel Krach macht, muss offenbar bald blechen.
In Deutschland werden Blitzer getestet, die Lärm statt Geschwindigkeit messen
Elon Musk tritt als Twitter-Chef ab? Umfrage-Ergebnis zeigt eindeutiges Bild 

Elon Musk tritt als Twitter-Chef ab? Umfrage-Ergebnis zeigt eindeutiges Bild 

Nach anhaltender Kritik über seinen Führungsstil ließ Twitter-Eigentümer Elon Musk über seine Zukunft als Chef des Unternehmens abstimmen. Das Ergebnis ist eindeutig. Wird der Unternehmer sein Wort halten?
Elon Musk tritt als Twitter-Chef ab? Umfrage-Ergebnis zeigt eindeutiges Bild 
Rekuperation auf glatten Straßen: Was E-Auto-Fahrer beachten müssen

Rekuperation auf glatten Straßen: Was E-Auto-Fahrer beachten müssen

Bei der Fahrt auf glatten Straßen sollte man mit dem Bremsen bekanntlich vorsichtig sein. Bei der Rekuperation von E-Autos gilt es bei der aktuellen Witterung ebenfalls einiges zu beachten.
Rekuperation auf glatten Straßen: Was E-Auto-Fahrer beachten müssen