Landwirtschaftsminister in der Kritik

Milchbauern starten Dauerkundgebung vor Schmidt-Wahlkreisbüro

+
Milchpreis

Neustadt a. d. Aisch - Mit Transparenten und einem Traktorenaufzug haben am Dienstag mehr als 200 Milchbauern vor dem Wahlkreisbüro von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) in Neustadt/Aisch für höhere Milchpreise demonstriert. 

Die Protestaktion sei Auftakt einer bis 30. Mai geplanten Dauerkundgebung vor dem Büro. Man wolle dem Minister wegen dessenVerweigerungshaltung bei längst überfälligen Marktanpassungsschritten „auf die Pelle rücken“, betonte der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM); er hatte zu den Protesten aufgerufen. In einem vor dem Büro aufgestellten Wohnwagen sollen rund um die Uhr drei bis fünf Landwirte präsent sein.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare