Waldgottesdienst am Pfingstmontag

+
Hunderte Gläubige kommen in jedem Jahr zum Pfingstgottesdienst des CVJM Schalksmühle an der Glörtalsperre in der Nähe der Jugendherberge.

Schalksmühle - In der Volmegemeinde gibt es wohl fast keine Veranstaltung, die eine so lange Tradition hat wie der Waldgottesdienst an Pfingstmontag.

Für kommenden Montag, 16. Mai, lädt der CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen) Schalksmühle zur 70. Auflage der Veranstaltung ein. Beginn des Waldgottesdienstes an der Glörtalsperre in der Nähe der Jugendherberge wird um 10 Uhr sein. „Die Vorfreude ist auch nach all den Jahren immer noch sehr groß“, sagt Gudrun Wiehagen, Vorsitzende des CVJM-Ortsverbandes. Der Gottesdienst mitten im Wald sei auch für sie weiterhin etwas Besonderes. „Es ist vor allem die schöne Atmosphäre, die diese Veranstaltung ausmacht“, sagt Wiehagen.

Die Predigt wird auch in diesem Jahr – übrigens dann zum 23. Mal in Folge – Pfarrer Bernd Rudolph halten. Der Geistliche aus Lüdenscheid übernahm die Aufgabe im Jahr 1993 von Pfarrer Paul Deitenbeck.

Musikalische Darbietungen

Umrahmt wird seine Predigt von mehreren musikalischen Darbietungen des Männerchores aus Wermelskirchen-Dhünn und der vereinigten Posaunenchöre der CVJM-Ortsverbände und Kirchengemeinden aus dem Umkreis.

Nach den frühsommerlichen Temperaturen zuletzt soll es am Pfingstmontag mit maximal neun Grad Celsius zwar deutlich kühler sein und auch ein paar Regentropfen sind laut der aktuellen Vorhersage nicht ausgeschlossen, beeindrucken lässt sich Wiehagen davon nicht: „Der Gottesdienst findet immer statt. Wir waren schon bei Wind und Wetter da draußen an der Glör.“ Für die vielen Gläubigen, die den Besuch des Gottesdienstes mit einer Wanderung verbinden, seien die kühleren Temperaturen sogar angenehmer.

Im vergangenen Jahr kamen Hunderte Gläubige zum Waldgottesdienst an die Glörtalsperre. Für kommenden Montag rechnet Wiehagen wieder mit einem größeren Andrang: „Die Menschen kommen aus vielen Ecken. Beispielsweise dem Bergischen Land, der Volmeregion oder Lüdenscheid.“

Fahrdienst ab etwa 9.30 Uhr

Einen Fahrdienst für Gehbehinderte wird es 2016 einmal mehr geben. Ab etwa 9.30 Uhr verkehrt ein kleiner Pendelbus vom Ausweichparkplatz an der Glörstraße. Der Inhalt der Kollekte vom Pfingstmontag geht in diesem Jahr übrigens an den CVJM-Kreisverband Lüdenscheid und soll zur Unterstützung der Jugendarbeit eingesetzt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare