Volmetalradweg: Planungen laufen weiter

+
Ab frühestens 2020 sollen Radler den Volmetalradweg, der über weite Strecken direkt am Ufer des Flusses entlangführen soll, nutzen können.

Schalksmühle - Die Planungen für den Volmetalradweg, der frühestens ab 2020 auf einer Länge von 23 Kilometern vom Bahnhof in Schalksmühle bis zum Bahnhof in Meinerzhagen führen soll, kommen weiter in kleinen Schritten voran.

„Es tut sich immer ein bisschen was“, sagt Oliver Emmerichs, Fachbereichsleiter Planen und Bauen der Schalksmühler Gemeindeverwaltung und zugleich Projektbeauftragter der beteiligten vier Oben-an-der-Volme-Kommunen Schalksmühle, Halver, Kierspe und Meinerzhagen sowie der Nachbarstadt Lüdenscheid.

Gemeinsames Treffen nach den Sommerferien

Nach den Sommerferien sei mit allen Kommunen ein weiterer Gesprächstermin beim Landesbetrieb Straßen.NRW, der das Projekt bekanntlich federführend koordiniert, geplant.

„Dann stecken wir die Köpfe zusammen. Es wird auch darum gehen eine erste konkrete Planung für die gesamte Strecke in Auftrag zu geben“, erklärt Emmerichs. Besprochen werden soll zudem, wann die Einzelvereinbarungen zur Realisierung des Volmetalradwegs zwischen Straßen.NRW und den fünf beteiligten Kommunen unterzeichnet werden.

Nachdem bereits vor mehr als einem Jahr alle Projektpartner eine gemeinsame Rahmenvereinbarung unterschrieben hatten, werden die Einzelverträge beim Landesbetrieb bereits seit längerer Zeit vorbereitet.

Erst wenn diese abgeschlossen sind, kann jede Kommune mit der eigentlichen Detailplanung beginnen, Planungs- und Vermessungsaufträge vergeben und weitere Gespräche mit Grundstückseigentümern zum Erwerb von Flächen führen.

Deshalb wird auch erst dann die genaue Streckenführung des Radweges durch das Volmetal feststehen. Weil auf der Planungsseite also noch jede Menge Aufgaben zu erledigen sind, rechnet Emmerichs mit einer baulichen Umsetzung der ersten Teilstücke nicht vor 2018.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare