Stadtmission Schalksmühle löst sich auf

+
Was mit den Räumlichkeiten der Stadtmission Schalksmühle künftig passieren wird, ist noch nicht klar. Das wird die Evangelische Gesellschaft für Deutschland entscheiden.

Schalksmühle - Die Stadtmission Schalksmühle wird im November dieses Jahres ihre Arbeit einstellen. Das teilte Till Dering, Pastor der Gemeinde, mit. Am 13. November wird es ab 11 Uhr einen letzten Gottesdienst in den Räumen an der Viktoriastraße geben.

Die Stadtmission ist ein Zweigverein der Evangelischen Gesellschaft für Deutschland, der vordergründig einen Treffpunkt, auch für kirchenferne Menschen, bieten möchte.

„Wir haben uns immer als eine familiäre Gruppe gesehen – mit einem besonderen Charakter“, sagte Pastor Dering. Die Gemeinde ist frei, also nicht an die Kirche gebunden – dennoch erinnern die Strukturen zunehmend an die der kirchlichen Gemeinden, erklärte Dering.

„Wir mussten uns immer öfter die Frage stellen: Was ist eigentlich besonders an uns?“ Zwar würden sich ein paar Punkte von der kirchlichen Gemeinde unterscheiden – jedoch keine wesentlichen.

„Das ist der Hauptgrund für unsere Auflösung – wir müssen kein eigener Kreis mehr sein, sondern erhalten diese Gemeinschaft auch in den anderen Gemeinden“, sagte Dering weiter.

Es habe zwar zeitweilig viele Gäste gegeben und auch das Gemeindeprogramm sei im Frühjahr umgestellt worden – nun seien die Kräfte für eine Weiterarbeit jedoch nicht mehr da. „90 Prozent der Energie fließt in die Selbsterhaltung – das können wir nicht mehr leisten“, sagte Dering.

"Es ist einfach die Gesamtsituation"

Die „klassische Überalterung“ sei kein Grund für die Auflösung – auch einen Streit innerhalb des Vorstandes oder ähnliches habe es in keinster Weise gegeben. „Es ist einfach die Gesamtsituation.“

Da es sich bei der Stadtmission um einen Zweigverein handelt, gingen sämtliche Gelder und übrigen Mittel an die Evangelische Gesellschaft für Deutschland. „Man wird sehen, was mit dem Mobiliar und dem Gebäude passiert – ob die Räume vermietet oder verkauft werden. Es ist noch zu frisch, um etwas Konkretes darüber zu sagen“, betonte Dering.

Eine weitere Stadtmissions-Gemeinde gebe es in unmittelbarer Nähe zu Schalksmühle nicht: „Die nächste ist in Radevormwald – da kann man hinfahren, aber für unsere älteren Mitglieder wird das schwierig“, sagte Pastor Dering. Er sehe die Mitglieder auf Dauer eher in den vorhandenen Gemeinden in Schalksmühle verteilt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare