Sprung in vier Meter Tiefe

Schalksmühler flüchtet nach Unfall in die Volme

+
Das blaue Cabrio kam mit hoher Geschwindigkeit von der Hasselstraße in Hagen-Eilpe ab und erst an der Wand eines Aldi-Marktes zum Stehen.

Hagen/Schalksmühle - Schwerer Unfall mit einer spektakulären Flucht am Dienstagabend in Hagen: Ein Cabrio-Fahrer aus Schalksmühle setzte sein Fahrzeug erst gegen eine Wand und versuchte dann mit einem Sprung in die Volme vor der Polizei zu flüchten.

Gegen 20.15 Uhr war ein mit zwei Männern (30 und 31) aus Schalksmühle besetztes VW-Golf-Cabrio offensichtlich wegen viel zu hoher Geschwindigkeit auf der Hasselstraße in Hagen-Eilpe von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Wand am Aldi-Parkplatz geprallt.

Die beiden Männer kümmerten sich aber nicht um den Unfall, sondern ergriffen sofort die Flucht in Richtung Casino. Der 31-jährige Fahrer sprang etwa vier Meter tief in die Volme. Er verletzte sich dabei schwer und blieb auf dem Kiesbett der Volme liegen.

Polizisten steigen in den Fluss

Zwei Polizisten mussten ebenfalls in das kühle Wasser steigen, um den Mann zu retten. Sie zogen ihn an die andere Seite, wo die Feuerwehr ihn mit einer Leiter bergen konnte. Der 31-Jährige wurde mit mehreren schweren Verletzungen in Notarzt- und Polizei-Begleitung in ein Krankenhaus gebracht.

Der andere Mann (30), der sich bei dem Unfall leicht verletzt hatte, konnte noch „an Land“ kurz vor dem Sprung in die Volme festgenommen werden.

Der Fahrer war offensichtlich alkoholisiert. Nach ersten Erkenntnissen war dem 31-Jährigen die Fahrerlaubnis schon vor einiger Zeit entzogen worden. Beide Männer erwarten nun mehrere Strafverfahren. Die Hasselstraße, die zum Tierheim führt, war längere Zeit gesperrt. Vier Streifenwagen, zwei Polizei-Motorräder, zwei Feuerwehrwagen sowie Rettungsdienst und Notarzt waren im Einsatz.

Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare