Schalksmühle-Umfrage: Noch drei Wochen online

+
Wer an der Umfrage zur Attraktivität der Gemeinde teilnimmt, wird auch nach den Freizeitmöglichkeiten, als Beispiel hier im Bild der Volmepark, befragt.

Schalksmühle - Hunderte Schalksmühler haben sich bereits an der Online-Umfrage zur Attraktivität der Gemeinde beteiligt, die die Verwaltung gemeinsam mit der Universität Siegen konzipiert hat. Anja Wolf, Fachbereichsleiterin Bürgerdienste der Gemeindeverwaltung, würde sich aber noch über einige Teilnehmende mehr freuen.

„Ich bin mit den Rückläufen noch nicht so richtig zufrieden. Wenn das Ergebnis repräsentativ sein und uns tatsächlich als Handlungsempfehlung dienen soll, müssten sich noch einige Schalksmühler mehr an der Umfrage beteiligen“, sagt Wolf. Deshalb wurde der Teilnahmezeitraum jetzt über das Ende der Sommerferien hinaus bis einschließlich Sonntag, 11. September, verlängert.

„Interessanterweise haben sich bisher weniger Frauen als Männer beteiligt, so dass ich speziell an unsere weibliche Bevölkerung noch einmal einen Appell zur Teilnahme richten möchte“, sagt Wolf. Auch die Gruppe der unter 20-Jährigen sei nicht so gut repräsentiert. „Über deren Teilnahme würde ich mich ganz besonders freuen. Denn ich hatte gedacht, dass gerade diese Zielgruppe internetaffin sein müsste und vielleicht eher bei so einer Umfrage mitmacht“, hofft Wolf auch hier auf einige Rückläufe. Das Ausfüllen des Fragebogens nehme etwa 20 Minuten Zeit in Anspruch.

Sobald die Umfrage geschlossen ist, werden die Ergebnisse von der Universität Siegen ausgewertet und der Gemeindeverwaltung vorgestellt. Diese erhofft sich durch die Umfrage wertvolle Hinweise darauf, wie gut man gegenwärtig schon aufgestellt ist und was sich gegebenenfalls ändern muss, um für die Bürger attraktiver zu werden.

Zur Umfrage gelangen Interessierte hier.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare