Angler befreien Volme von Unrat

+
Thorsten Kemnitz und Axel Lemmert holten unter anderem einen Lkw-Reifen und Metallschrott aus der Volme.

Schalksmühle - Dass die Volme von einigen Menschen nach wie vor als Müllhalde missbraucht wird, konnten die Mitglieder des Angelsportvereins (ASV) Saubere Volme am Samstagmorgen am Flussabschnitt direkt an ihrem Vereinsheim in Strücken erkennen.

Im Rahmen der zweiten Müllsammelaktion des Vereins in diesem Jahr brauchten Thorsten Kemnitz, Axel Lemmert und André Bernhardi nur direkt hinter dem auf dem Grundstück des Vereins aufgestellten Container die Uferböschung hinunter und ins kalte Volmewasser zu gehen. Die „Ausbeute“ waren dort bereits ein Lkw-Reifen und diverser Metallschrott.

Natürlich beschränkte sich die Reinigungsaktion nicht nur auf den Abschnitt direkt am Anglerheim, sondern betraf das gesamte Schalksmühler Gemeindegebiet von der Einmündung Oedenthal bis zum Viadukt Muhlerohl. „Den Schwerpunkt legen wir aber diesmal vor allem auf die Schalksmühler Ortsmitte“, betonte der Vorsitzende des ASV Saubere Volme, Wolfgang Endes.

Viel Müll im Bereich des Volmeparks

Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Bernhard Brall teilte er vor der Aktion die Gruppen ein, die für die einzelnen Gebiete zuständig sind, so dass besonders effektiv Müll gesammelt werden konnte. „Ganz speziell möchten wir uns diesmal auf den Bereich rund um den Volmepark konzentrieren, da uns von Anwohnern mitgeteilt wurde, dass dort in verstärktem Maße Müll hinterlassen wird“, erklärte Endes.

Die Mitglieder des ASV Saubere Volme reinigten den Fluss am Samstag schwerpunktmäßig im Schalksmühler Ortszentrum in Bereich des Volmeparks.

Bestens ausgerüstet mit Watstiefeln, die das Durchqueren des Gewässers ermöglichen, hatten die Angler keine Probleme, auch Objekte in der Mitte des Flusses gut zu erreichen.

Nach all den Jahren der Volmereinigung gibt es nur noch wenig Unrat, den die Angler noch nicht aus dem Fluss gezogen haben – sogar große Auto- und Motorradteile, Fahrräder, WC-Deckel und großformatige PVC-Wellplatten waren schon dabei.

Abschluss der Aktion „Saubere Gemeinde“

Mit dem Arbeitseinsatz der Angler endete am Samstag für dieses Jahr die Aktion „Saubere Gemeinde“ in Schalksmühle, an der sich im gesamten Gemeindegebiet rund 600 Personen aus den verschiedensten Einrichtungen und Organisationen beteiligt haben.

Eine weitere Müllsammelaktion des Angelsportvereins Saubere Volme ist für September geplant, der genaue Termin steht allerdings noch nicht fest.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare