Primusschule: Arbeiten liegen im Zeitplan

+
Die Umbauarbeiten des Hauses I im Schulzentrum Löh gehen weiterhin zügig voran.

Schalksmühle - Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt der Primusschule liegen weiterhin im Zeitplan, der Umbau des Hauses I im Schulzentrum Löh geht voran, so dass die Räumlichkeiten mit Beginn des nächsten Schuljahres 2016/17 im August in Betrieb genommen werden können.

Dies erklärte Ralf Bechtel, Leiter Technisches Bauamt der Gemeindeverwaltung, am Montag in der Sitzung des Hauptausschusses im Ratssaal des Rathauses auf Anfrage des UWG-Fraktionsvorsitzenden Klaus Nelius. Auch der Kostenrahmen von etwa 4,6 Millionen für den zweiten Bauabschnitt werde eingehalten.

Im Haus I befinden sich die Fachräume für Technik und die Naturwissenschaften sowie diverse Klassenräume und das Pädagogische Zentrum (PZ).

Umzug während der Sommerferien

Nach Beendigung der Umbauarbeiten soll bekanntlich in der zweiten Hälfte der Sommerferien der Umzug aus dem angrenzenden Haus II erfolgen, um dieses anschließend abbrechen zu können und Platz zu haben für einen Neubau im dritten und letzten Bauabschnitt der Primusschule.

Laut Bechtel wartet die Gemeinde allerdings weiterhin auf die Baugenehmigung für das Fünf-Millionen-Euro-Projekt, die der Märkische Kreis erteilen muss. „Das ist aber nur noch ein formeller Akt, alle Unterlagen liegen dort längst vor, so dass die Genehmigung in Kürze bei uns eintreffen sollte“, sagte der Leiter Technisches Bauamt.

„Spätestens bis zu den Weihnachtsferien 2017 sollten alle drei Bauabschnitte dann komplett fertiggestellt sein“, sagte Bechtel.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare