Peter Sandmann möchte Gaststättenräume in Heedfeld verkaufen

+
Ende Mai war die Gaststätte unter dem Namen „Heedfelder“ für wenige Tage geöffnet“. Mittlerweile steht das Gebäude längst wieder leer.

Heedfeld - In die Räume der ehemaligen Gaststätte „Zum Sandmann“ an der Heedfelder Straße soll möglichst schnell wieder Leben einkehren. Dies wünscht sich Peter Sandmann, Besitzer der Immobilie, der auch von ernsthaften Interessenten berichten kann.

„Allein zuletzt hatte ich drei Anfragen. Darunter waren wirklich interessante Konzepte. Auch einen Besichtigungstermin hat es gegeben“, sagt Sandmann.

Spruchreif sei allerdings noch nichts, weshalb er weitere Details auf Anfrage unserer Zeitung nicht nennen wollte. „Und entschieden ist nichts. Wer Interesse hat, kann sich weiterhin gerne melden“, sagt Sandmann.

Verpachten oder verkaufen

Er sei bereit die Gaststätte in gute Hände zu verpachten, aber auch die komplette Immobilie zu verkaufen. „Dabei wäre mir ein Verkauf sogar lieber“, so Sandmann. Der renovierte Gaststättenbereich mit großem Saal umfasst etwa 300 Quadratmeter, hinzu kommt ein Biergarten.

Nachdem Sandmann die Gaststätte Ende 2014 geschlossen hatte, standen die Räume rund eineinhalb Jahre leer, ehe der Lüdenscheider Gastronom Manfred Stell das Gebäude pachtete und von großen Plänen sprach. Stell wollte weg vom klassischen Thekenbetrieb und seinen „Heedfelder“ als reines Restaurant führen.

Nach der Eröffnung Ende Mai waren die Türen der Gaststätte aber bereits wenige Tage später wieder geschlossen und blieben es seitdem auch. „Die Sache ist erledigt“, sagt Sandmann dazu nur.

„Der Bedarf in Heedfeld ist da“

Er zeigt sich aber weiterhin überzeugt davon, dass es an diesem Standort möglich sei, eine Gaststätte profitabel zu betreiben: „Der Bedarf in Heedfeld ist da. Schon alleine durch die vielen Vereine. Denn hier herrscht ja immer noch ein sehr reges Vereinsleben.“

Zudem verweist Sandmann auf die günstige Lage mit der Nähe zu mehreren Gewerbegebieten und dem hohen Verkehrsaufkommen auf der Heedfelder Straße.

„Ich habe in die Immobilie immer viel Herzblut gesteckt, deshalb wäre es wirklich schade, wenn es an dieser Örtlichkeit mit einem Gastronomieangebot nicht mehr weitergehen würde“, sagt Sandmann. 

Die Räumlichkeiten für eine andersartige Nutzung umzubauen, ist für Sandmann aktuell noch keine ernsthafte Option. „Zumal das durch den Zuschnitt der Räume auch nicht ganz einfach wäre“, sagt der Immobilienbesitzer.

Wer sich für die Gaststätte und/oder die Immobilie interessiert, kann sich mit Besitzer Peter Sandmann unter der Rufnummer 01 70 /5 45 23 91 in Verbindung setzen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare