Tückisches Glatteis

Lüdenscheider bei Unfall auf der Autobahn verletzt

[UPDATE 16.40 Uhr] LÜDENSCHEID - Ein 30-jähriger Lüdenscheider hat sich am Dienstagfrüh gegen 6 Uhr beim ersten Glatteis-Unfall des Winters auf der Autobahn 45 verletzt. Der Unfall ereignete sich zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd.

Nach Polizeiangaben wollte der Mann mit seinem Auto vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Den dort fahrende Pkw-Fahrer aus Siegen hatte er scheinbar übersehen. Zusätzlich war die Talbrücke Eichelnbleck mit einer Rauhreifschicht überzogen, was dazu führte, dass der Lüdenscheider ins Schleudern geriet und mit dem Auto aus Siegen kollidierte.

Durch den Unfall war der rechte Fahrstreifen blockiert, was zu einem Stau von bis zu zehn Kilometern Länge führte. Der Schaden wird von der Autobahnpolizei auf rund 8000 Euro geschätzt.

 Hier finden Sie aktuelle Staumeldungen.

Rubriklistenbild: © Foto: van de Wall

Kommentare