Hohe Auszeichnung für AMT Gastroguss

AMT-Geschäftsführer Harald Möhl beim Interview nach der Preisverleihung.

Dahlerbrück - Der Jubel konnte größer nicht sein: In der vergangenen Woche erhielt Harald Möhl, Geschäftsführer von AMT Gastroguss mit Sitz in Dahlerbrück, einen der begehrten „German Brand Awards“.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer festlichen Gala im Drive-Volkswagen-Group-Forum in Berlin übergeben. Mehr als 200 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik waren dabei der exklusiven Einladung des German Brand Institute zur ersten Preisverleihung des „German Brand Award 2016“ gefolgt.

Harald Möhl, der den Preis stellvertretend für sein gesamtes Team entgegennahm, freute sich sichtlich über die Auszeichnung, die zugleich eine Anerkennung seiner unternehmerischen Visionen ist: „Unser Anspruch war es, eine Pfanne zu bauen, die jedem Anspruch gerecht wird – und das ist uns auch gelungen!“

Für sein Unternehmen bedeutet der „German Brand Award“ einen „Premiumpreis für Marken und Markenmacher“ und bietet „eine einzigartige Chance, Markenkompetenz unter Beweis zu stellen“.

Seit jeher bekenne sich der Hersteller für Pfannen und Töpfe zu kompromissloser Qualität. So sei es dem AMT-Entwicklungsteam in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Köche-Nationalmannschaft gelungen, „solides Handwerk und modernste Entwicklungstechnologien zu eben diesem qualitativ hochwertigen Produkt zu vereinen, das Kochen zu einer gesünderen und energieeffizienteren Angelegenheit macht“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare