Grundschule Spormecke: Einschulung der i-Männchen

+
Nach einem Gottesdienst in Heedfeld fand die Einschulungsfeier in der Sporthalle der Grundschule Spormecke statt.

Schalksmühle - Mit einem Gottesdienst in der Kirche in Heedfeld starteten die neuen Erstklässler der beiden Einstiegsklassen der Grundschule Spormecke am Donnerstagvormittag in ihre lange Schullaufbahn.

Nach dem Gottesdienst machten sich die i-Männchen zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern, Verwandten und Bekannten meist zu Fuß auf den kurzen Weg zur Schule.

Dort wurden die Kinder und ihre Begleiter in der Sporthalle durch Schulleiter Ralf Gensmann sowie diejenigen Schülerinnen und Schüler, die bereits seit längerer Zeit in der Spormecke zur Schule gehen, mit einer kleinen Feier begrüßt.

Bevor die zweiten bis vierten Klassen auf der Bühne einige Lieder und Texte zum Besten gaben, stellte der Schulleiter die Damen der 8-1-Betreuung sowie der OGS-Betreuung vor und verlas gute Wünsche, die die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Spormecke den Neuen mit auf den Weg geben. Gute Noten zu schreiben und vor allem viele neue Freunde in der Schule kennenzulernen waren nur zwei gute Wünsche, die an diesem Vormittag den i-Männchen in die Schultüten gelegt wurden.

Buchstabenlied und "Hello Again"

Auf der Bühne sangen die Kinder der Klasse zwei den Neuankömmlingen und ihren Eltern ein Buchstabenlied, während die Kinder der Klasse drei das Lied „Hello Again“ zum Besten gaben, das sich um Zahlen und Clowns dreht.

Die Schüler der vierten Klassen trugen ein gesungenes Gedicht über die verschiedenen Talente vor, die ein Kind haben kann oder auch nicht.

Einschulung Grundschulen Schalksmühle

Abschließend wurden die i-Männchen nicht nur den beiden Klassen und ihren Klassenlehrern zugeordnet, sondern auch ihren Paten. Jedes einzelne Kind bekommt einen älteren Schüler an die Seite gestellt, der ihm den Schulalltag näherbringen und in vielen Punkten helfen soll.

Die neuen Schülerinnen und Schüler gingen dann in die Klasse 1a mit den Klassenlehrerinnen Uta Pogorzelski und Geraldine Wollweber oder die Klasse 1b mit Klassenlehrerin Birgit Weitzenbürger. Viel musste allerdings an diesem ersten Schultag noch nicht gelernt werden, denn die Kinder wurden lediglich im Rahmen einer Probestunde mit den ersten allgemeinen Infos versorgt.

Im Anschluss konnten sie sich zu ihren Eltern und Verwandten ins Forum begeben, wo die Eltern der Klasse drei ein Kaffeetrinken auf die Beine gestellt hatten. Die Erlöse kommen einer Wangerooge-Fahrt der Klasse zugute.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare