Gemeinsames Musizieren beim Tag der Töne

+
Die verschiedenen Gruppen des Musikschulbezirks Schalksmühle, wie hier die Gitarrengruppe, üben derzeit intensiv für den „Tag der Töne“.

Schalksmühle - Die Schüler und Lehrer der Musikschule Volmetal, Bezirk Schalksmühle, fiebern dem kommenden Samstag, 24. September, entgegen. Dann findet in der Volmegemeinde der „Tag der Töne“ statt. Höhepunkt soll ab 16 Uhr das Abschlusskonzert in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde an der Jägerstraße sein.

Nach langen Vorbereitungen und Proben startet der „Tag der Töne“ am Vormittag zunächst mit einer intensiven Probenphase aller etwa 65 beteiligter Musikschüler.

In bereits wochenlanger Arbeit haben sie sich ihre Instrumentalstimmen angeeignet, Tanzschritte erlernt und erstes Zusammenspiel geübt. Am Samstag dann wird all das in Ensembleproben zusammengefügt und um 16 Uhr im großen Abschlusskonzert in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde Schalksmühle präsentiert.

Im Rahmen des Projekttages gibt es zudem einen Tanz-Schnupperkurs, an dem nicht nur Musikschüler, sondern alle Interessierten teilnehmen können. Am Vormittag wird ab 10 Uhr mit den älteren Kindern und Jugendlichen eine Jazz-Dance-Choreografie einstudiert, am frühen Nachmittag folgen dann die jüngeren Kinder mit einem Tanz aus einem Ballettmärchen.

Zu dem Konzert sind nicht nur Eltern und Angehörige eingeladen. „Jeder darf gern dabei sein und erleben, wie viel Spaß das gemeinsame Musizieren macht“, sagt Uwe Lal, Vorsitzender des Musikschul-Fördervereins. Erwarten wird die Konzertbesucher ein Bandprojekt ebenso wie eine Tanzgruppe, Klezmer-Musik genauso wie ein Klavierorchester.

Abschluss mit Cornelius Frohwein

„Das besondere Highlight wird sein, wenn alle beteiligten Akteure sich zum Abschluss im „Tag-der-Töne-Orchester“ zusammenfinden und unter Leitung des Musikschuleiters Cornelius Frohwein musizieren werden“, kündigt Lal an.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Weitere Informationen unter den Rufnummern 0 23 55 / 39 00 (Musikschule) und 0 23 55 / 40 18 75 (Uwe Lal).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare