Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochvormittag auf der B 54 in Schalksmühle. Ein 21-jähriger  Schalksmühler kam mit seinem Golf Sport GT von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte dann in einen entgegenkommenden Lkw. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Die B 54 musste für anderthalb Stunden gesperrt werden. Um kurz nach 10 Uhr kam es am Mittwochvormittag auf der Volmestraße in Schalksmühle (B 54) in Höhe des Ortsteils Strücken zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Schalksmühler, der laut Polizeiangaben unter erheblichem Alkoholeinfluss stand und auch zu schnell unterwegs war, fuhr in Richtung Schalksmühle, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er geriet auf den unbefestigten Seitenstreifen, prallte zunächst gegen eine Felswand und überschlug sich zweimal. Von der Wucht des Aufpralls wurde der PkW zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Hier prallte der Golffahrer mit seinem Fahrzeug in zwei Metern Höhe in die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Lkw. Zum Glück für den 53-jährigen Lkw-Fahrer aus Schwerte schlug der Pkw auf der Beifahrerseite ein. Nichtsdestotrotz mussten sowohl der Lkw-Fahrer als auch der Pkw-Fahrer, der sich beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle bereits außerhalb seines Fahrzeugs befand, mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei hat beim Pkw-Fahrer, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen ist, eine Blutprobe angeordnet. Die B 54 musste für anderthalb Stunden gesperrt werden. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf 25.000 Euro.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare