150 Wanderer rund um Nordhelle unterwegs

+
Nach der kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Koch (hinten, Mitte) ging es an die Einteilung der Wandergruppen.

Valbert - Er ist eine alljährliche Veranstaltung im Terminkalender der Bezirke des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV): der Bezirkswandertag. Für den Bezirk Volme, einer von dreien in der Region Märkisches Sauerland, hatte ihn diesmal die SGV-Abteilung Valbert organisiert.

Auf dem Kopf der Nordhelle, rund um den Robert-Kolb-Turm, ging es am Sonntag kurz nach 10 Uhr los. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich schon eine große Gruppe von Wanderfreunden eingefunden, um zu den zwei geführten Wanderungen aufzubrechen. Und auch die sonst in den Tagen zuvor eher im verborgenen gebliebene Sonne sorgte für gute Stimmung.

Mit der kurzen Begrüßung der Gäste aus Nah und Fern – zu denen naturgemäß die Vereinsfreunde aus den Nachbarstädten Kierspe, Halver, Lüdenscheid, aber auch aus dem restlichen Kreisgebiet gehörten – durch den Vorsitzenden Michael Koch, startete der Bezirkswandertag an der Wandergaststätte. Dort bereite nicht nur Wirtin Sabine Teschner mit ihrem Team schon das Mittagsessen vor, sondern ebenso der Meinerzhagener Akkordeonspieler Wilfried Schmidt seine „Bühne“. Er sorgte ab Mittag für den musikalischen Schwung der Veranstaltung.

Derweil waren Hannelore von Arnhold und Kurt Huter schon mit ihrer Gruppe auf der „kurzen“ Strecke unterwegs. Genau wie Friedrich Wilhelm Koch und Christian Becker, welche die zweite Tour führten. Auch auf dieser erfuhren die Teilnehmer Interessantes über die Gegend rund um die Nordhelle.

Nach rund zwei beziehungsweise vier Kilometern gab es auf etwa der Hälfte der jeweiligen Strecken eine Rast an der „Spinne“. Mit einem Getränkestand erfreuten die Aktiven der Valberter Abteilung dort ihre Gäste. So gestärkt, war es dann kein Problem für alle, zum Mittagessen gegen 12.30 Uhr wieder am Ausgangspunkt anzukommen. Dort hatten sich mittlerweile weitere Besucher eingefunden, um in der idyllischen Umgebung Hunger und Durst zu stillen.

Von Volks- und Wanderliedern begleitet und bei angeregten Gesprächen sowie der ein oder anderen Wander-Anekdote, brach für die rund 150 Gäste rasch der Nachmittag an. Das hatte für sie aber einen leckeren Vorteil, denn das reichhaltige Kuchenbuffet, welches die Vereinsfrauen der Valberter Abteilung vorbereitet hatten, wurde eröffnet. Am späten Nachmittag lautete die Bilanz der Organisatoren getreu dem abgekürzten Vereinsnamen SGV: „Das war eine sehr gelungene Veranstaltung.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare