Gelungene Maitanz-Premiere in der Stadthalle

Ausgelassen feierten die vielen Party-Gäste.

Meinerzhagen - Den Wonnemonat mit einem Tänzchen zu starten, ist keine Frage des Alters. Mehrere Hundert Besucher von 18 bis 85 Jahren taten das am Samstag beim Tanz in den Mai in der Stadthalle.

„Wir tanzen gerne – und so lange wir noch können, machen wir das auch“, erzählte Irmgard Güttmann. Sie und ihr Mann Adolf waren mit 85 Jahren die ältesten Besucher der Veranstaltung und eines der ersten Pärchen, das sich auf die mit Birkengrün und Kreppbändern umrandete Tanzfläche ins Discolicht wagten. Dabei spielte es für die Senioren keine Rolle, welchen Chartstürmer DJ Fabian Gittek gerade auflegte: „Wir können zu allem tanzen.“

Dem Beispiel der Güttmanns folgten nach und nach auch die übrigen Besucher – frisch gestärkt mit Currywurst und Pommes, einem exotischen Cocktail oder alkoholfreien Getränken. Manch einer ließ das Tanzen auch Tanzen sein und pflegte gut gelaunt das gemütliche Beisammensein mit Freunden und Bekannten in Partyatmosphäre. „Endlich ist mal wieder was los im Städtchen“, sagte Marco Grabau. „Ständig wird nur gemeckert, dass nichts los sei, also sollte man so eine Veranstaltung auch unterstützen“, sagte der 45-Jährige.

Zufrieden zeigte sich auch Sabrina Fedder vom Ausrichter der „Woll-Party“. „Die Leute sind alle nett und die Stimmung ist gut“, freute sie sich über die gelungene Premiere des Maitanzes in der Stadthalle. Weitere Veranstaltungen des Organisators aus Much sind in Planung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare