Ein stimmungsvoller Königsball

+
Oberst Dirk Pies legte dem neuen König Klaus Haferkorn die Insignien seiner Macht an.

Valbert - „Die Sonne lacht, es sind herrliche Wetterbedingungen, das Bier ist kühl und schmeckt. Besten Zutaten für ein gelungenes Fest“, begrüßte Vorsitzender Dominik Busch am Samstag die Gäste in der Ebbehalle zum Königsball.

Derer waren viele gekommen. Vertreter der Verwaltung und die „Bruderschützen“ aus Meinerzhagen, Rinkscheid und Hunswinkel hatten sich eingefunden. Und auch die Feuerwehr und das DRK wurden von Busch natürlich herzlich begrüßt.

„Vor Jahrhunderten entstanden aus Heimatliebe die Schützenbünde, um ihre Dörfer und Städte gegen Feinde zu verteidigen“, so Dominik Busch in seiner Ansprache. „Die Schützen waren immer Lokalpatrioten, keine Nationalisten. Ihre Bünde sind von der religiösen und kulturellen Vielfalt unseres Landes geprägt, bis heute. Die Geschichte des Schützenwesens zieht sich durch die deutsche Geschichte wie ein grüner Faden. Dieser grüne Faden hilft, das Ganze zusammenzuhalten in einer Gesellschaft, in der sich viele Bindungen lockern. Die Schützenvereine machen ein Angebot zum Miteinander, das weit über die eigenen Mitglieder und ihrer Familien hinausreicht.“

Im Anschluss an die Begrüßung von Dominik Busch überbrachte Oberst Achim Freyer, Vorsitzender der Schützengesellschaft Meinerzhagen, Grußworte an die Valberter Schützenbrüder.

Danach ehrte Oberst Dirk Pies zwei Schützen für besondere Verdienste: Jens Dörnen und Renate Glaubitz. Jens Dörnen wurde vor 25 Jahren Prinz und Renate Glaubitz wurde 1955 die allererste Prinzessin in Valbert. „Du warst also vor etwa 60 Jahren am Samstagabend die amtierende Prinzessin“, erinnerte Dirk Pies. „Dazu wollen wir dir gratulieren und überreichen dir als kleines, besonderes Geschenk eine Originalausgabe der Meinerzhagener Zeitung vom Montag,18. Juli 1955.“

Schützenfest in Valbert

Dann bat Oberst Dirk Pies die langjährigen Vereinsmitglieder auf die Bühne. Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Harald Brock, Klaus-Peter Busch (der 1995 König war), Bernd Hoffmann, Hartmut Kukulies (König von 2014) und Karl-Heinz Meier geehrt. Nicht teilnehmen konnten an der Ehrung Horst Vedder, Karl-August Ackermann, Christian Becker, Diethard Jungermann, Jürgen Jungermann und Rolf Kröner (König von 1985). 50 Jahre im Verein ist Reinhard Klöpper. Nicht anwesend war Hans Schönemann, Kinderkönig von 1963, Prinz von 1970 und König von 1981. 60 Jahre Mitglied im Verein ist Reinhold Augustin. Nicht anwesend waren Hans-Jürgen Latzke, Wolfgang Wankerl und Olaf Schneider (König im Jahr 1974). Doch damit nicht genug: Obers Dirk Pies ernannte den Prinzen von 1969, Detlef Engstfeld, zum Ehrenmitglied.

Nun wurde es richtig feierlich. Die Schützen und die Fahnenabteilungen nahmen Aufstellung und Haltung an. Die Krönung des neuen Königspaares Klaus Haferkorn und Marion Wacker stand bevor. Sascha Sommer als scheidendem König war seine Ergriffenheit anzumerken, er hatte mit Tränen der Rührung zu kämpfen. Dominik Busch gab einen kurzen Rückblick auf die Amtszeit von Sascha Sommer und Michaela Hirsch und forderte Oberst Dirk Pies dann auf, das neue Königspaar zu krönen und die Insignien zu übergeben.

Mit dem Abschreiten der Schützenfront und dem ersten Tanz war dann der Königsball – ein Höhepunkt des Festes – eröffnet. Und schon bald bekamen König Klaus Haferkorn und seine Königin Marion Wacker Gesellschaft von den befreundeten Königspaaren und allen anderen Schützen.

Lesen Sie dazu auch:

Valberter Schützen feiern neuen Regenten

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare