Sauerlandlinie: LKW-Hänger steht in Flammen

Weil sein Hänger „komisch lief", kontaktierte der LKW Fahrer aus Siegen in der vergangenen Nacht gegen 1.15 seinen Chef um zu fragen, ob das normal sei, dass die Räder sehr schwergängig laufen. Plötzlich war aber offensichtlich alles in Ordnung und der Anhänger rollte perfekt. Kurze Zeit später bemerkte der LKW Fahrer aber Qualm an der Hinterachse des Anhängers, kurze Zeit später die ersten Flammen. Auf dem gesperrten Rastplatz Drögenpütt zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid Süd schaffte er es gerade noch, den brennenden Hänger abzukuppeln. Zu dem Zeitpunkt stand die Hinterachse schon im Vollbrand. Die Feuerwehr Meinerzhagen löschte das Feuer unter schwerem Atemschutz. Durch den extremen Qualm, der sich zu Beginn der Löscharbeiten entwickelte kam der Verkehr auf der A45 zeitweise nur im Schneckentempo voran. Glücklicherweise war der Hänger unbeladen.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare