Freibad-Spaß frühestens ab 9. Mai

+
Das Fundament für das neue Ein-Meter-Sprungbrett ist gegossen, jetzt fehlt nur noch der Aufbau.

Meinerzhagen - Eigentlich hätten die Freibäder an der Oststraße und in Valbert Ende April/Anfang Mai geöffnet werden sollen. Wie sich jeder bei einem Blick aus dem Fenster denken kann: Daraus wird nichts.

Sieben Grad beträgt die Wassertemperatur momentan an der Oststraße – ausgedehntes „Badevergnügen“ wäre hier lebensgefährlich, ein Sprung ins wirklich kühle Nass würde aber auch niemandem in den Sinn kommen. Und so haben Helga Gräwe von der Stadtverwaltung und die Schwimmmeister beschlossen: Frühestens ab dem 9. Mai kann die Saison losgehen – aber auch das hängt stark von der Wetter-Eintwicklung ab. Fest steht allerdings: Beide Bäder gehen gleichzeitig „an den Start“.

Das Freibad neben dem Stadion ist inzwischen bestens für den Besucheransturm vorbereitet. „Wir brauchen allerdings noch etwa eine Woche, um auf die gewünschte Wassertemperatur zu kommen. Angesichts der augenblicklichen Außentemperaturen haben wir mit dem Aufheizen des Wassers aber noch gar nicht begonnen“, erläuterte die städtische Bad-Expertin am Donnerstag. Angepeilt sind 23 Grad – bis die etwa 2240 Kubikmeter Wasser diesen „Wärmegrad“ erreicht haben, werden noch einige Tage vergehen.

Wenn die Einrichtung ihre Pforten öffnet, soll auch das Ein-Meter-Sprungbrett wieder zur Verfügung stehen. Weil das alte defekt war, musste es komplett abgebaut werden. 25 000 Euro werden von der Stadt Meinerzhagen nun in eine neue Anlage investiert. Das Fundament dafür wurde bereits gegossen, jetzt fehlt nur noch der Aufbau. Der soll möglichst bis zum Eröffnungstag angeliefert werden. „Die Montage ist dann in wenigen Stunden erledigt“, weiß Heinz-Georg Föster, Mitarbeiter des Bereiches Technischer Service bei der Stadtverwaltung. Momentan wird der Aufbau noch in einer Verzinkerei behandelt, damit Rost keine Chance hat.

Auch die Minigolfanlage neben dem Bad an der Oststraße ist übrigens bereit. Hier gilt ebenfalls: Geöffnet wird aber erst, wenn das Wetter mitspielt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare