Polizei schnappt Lüdenscheider

Motorradfahrer mit 137 km/h unterwegs - bei Tempo 60

+

Valbert/Kierspe - Bei Schwerpunktkontrollen ging der Polizei am Sonntag auf der L 707 zwischen Herscheid und Valbert unter anderem ein Motorradfahrer ins Netz, der bei erlaubten 60 km/h mit 137 Kilometern pro Stunde unterwegs war.

Ein ziviler Motorradfahrer der Polizei nahm zunächst die Verfolgung der Yamaha auf, worauf hin deren Fahrer die Geschwindigkeit erhöhte, um plötzlich zu wenden und mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Herscheid zu fahren. Dabei wurde er von einem Radarwagen mit 137 km/h gemessen. Kurze Zeit später wurde er abermals von dem zivilen Polizeikraftrad gemessen. Während der Videoaufzeichnung überholte der Yamaha-Fahrer dann auch noch im Überholverbot. Der 26-jährige Lüdenscheider muss mit einem dreimonatigem Fahrverbot, mindestens zwei Punkten in Flensburg und mehr als 600 Euro Bußgeld rechnen.

An der L 707 (Meinerzhagen-Nordhelle) wurden 522 Fahrzeuge (davon 195 Motorräder) gemessen, wovon 64 Fahrzeuge (drei Motorräder) Verstöße im Verwarnungsgeldbereich und 27 Fahrzeuge (davon zehn Motorräder) Verstöße im Bereich einer Ordnungswidrigkeitenanzeige begangen haben. Viermal müssen die Fahrer mit einem Fahrverbot rechnen. An der L 539 in Meinerzhagen wurden 20 Verstöße im Hinblick auf technische Veränderungen, falsche Beleuchtungseinrichtungen und abgefahrenen Reifen sanktioniert. An der K 3 in Kierspe wurden zehn Verstöße, davon sechs gravierende festgestellt. Hier wurden insgesamt 132 Krafträder kontrolliert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare