Löher Weg wird nach 60 Jahren erneuert

+
Der Löher Weg ist in den nächsten Monaten eine Großbaustelle. In einem ersten Bauabschnitt soll der Bereich zwischen den Kreuzungen Bergstraße und Weidenstraße saniert werden.

Meinerzhagen - Seit etwa zwei Wochen ist der Löher Weg eine Großbaustelle. In einem ersten Bauabschnitt steht in diesem Jahr die Sanierung des Straßenstücks zwischen Berg- und Weidenstraße an.

Der zweite Teil ist für das kommende Jahr geplant. Insgesamt sollen für die Sanierung der 60 Jahre alten Straße und des Kanals etwa 1,8 Millionen Euro ausgegeben werden.

Von der Kreuzung Bergstraße bis zur Zufahrt zu den Häusern 60 bis 78 ist der Löher Weg, ansonsten von zahlreichen Autofahrern frequentiert und daher als Hauptverkehrsstraße eingestuft, derzeit gesperrt, beziehungsweise lediglich für Anlieger passierbar. Das beauftragte Kiersper Bauunternehmen Gohmann ist in diesem Bereich mit der Sanierung beschäftigt. Der erste, rund 700 Meter lange Bauabschnitt soll in drei Etappen durchgeführt werden.

„Der Plan sieht vor, dass der Straßenüberbau, der Kanal und die Versorgungsleitungen bis zum Ende des Jahres in diesem ersten Bauabschnitt erneuert werden sollen“, so Jürgen Tischbiereck, Leiter des Fachbereichs Technischer Service. Gleiches gilt für die Gehwege und die Straßenbeleuchtung.

Insgesamt etwa 1,1 Millionen Euro entfallen bei dem Großprojekt auf die Straßenerneuerung und sind daher nach dem Kommunalabgabegesetz für die anliegenden Hauseigentümer beitragspflichtig. Die Anwohner waren bereits im Januar über das Projekt informiert worden.

Wird der Haushalt für das kommende Jahr abgesegnet, soll im Frühjahr mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden. Erneuert wird dann der Bereich zwischen den Kreuzungen Weidenstraße und Gerichtsstraße.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare