Tag des offenen Hofes

Hof Langenohl zeigt sich von seiner besten Seite

+
Beim Tag des offenen Hofes wurden am Sonntag nicht nur Informationen aus erster Hand, sondern auch ein Programm für die ganze Familie geboten.

Meinerzhagen - Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen waren die letzten entscheidenden Zutaten, die den Tag des offenen Hofes zu einem vollen Erfolg machten.

Wenigstens 4000 Besucher folgten am Sonntag der Einladung des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Märkischer Kreis auf den Hof Langenohl GbR, der von Michael und Birgit Plate sowie Jan Dalchow bewirtschaftet wird. 

„Der alle zwei Jahre stattfindende Hoftag soll nicht nur eine reine Vergnügungsveranstaltung sein, sondern den Verbraucher über moderne landwirtschaftliche Produktionsweisen informieren“, sagte Günter Buttighofer, der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes bei der Eröffnung mit zahlreichen Ehrengästen, darunter Landrat Thomas Gemke und Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper. 

„Es ist uns ein Grundanliegen, die Akzeptanz für die moderne Landwirtschaft in der Bevölkerung zu erhalten und sie dort, wo sie vielleicht schon verloren gegangen ist, zurückzugewinnen“, so der Vorsitzende.

Hier geht es zur Fotostrecke

Das Ehepaar Plate und Jan Dalchow, die sich die Verantwortung für den Hof Langenohl teilen, erläuterten interessierten Gästen bei einem Rundgang gern ihre Arbeit im Kuh- und Kälberstall oder im Melkstand sowie die notwendige Grünlandpflege. Sie machten deutlich, dass der aktuelle Milchpreis von 20 Cent die Produktionskosten bei weitem nicht decken könne, sondern vielmehr verdoppelt werden müsse, um rentabel arbeiten zu können.

Weitere Informationen gab’s an den Ständen des Berufskollegs Land- und Gartenbau Letmathe, der Landwirtschaftskammer NRW, der Rollenden Waldschule und des Naturschutzzentrums Märkischer Kreis. 

Außerdem präsentierten zahlreiche Aussteller und Direktvermarkter ihre Produkte auf dem Gelände, und der Löschzug Willertshagen, die Kerspe Knappen und der Gasthof Höll sorgten im Dauereinsatz für die Verköstigung der zahlreichen Gäste. Eine große Hüpfburg aus Stroh, eine riesige Kletterwand, ein Trampeltrecker-Parcours, Ponyreiten, eine Kinderrallye und ein Fernlenk-Trecker-Stand rundeten das Programm für die ganze Familie ab.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare