„Buckelpiste“ L 709: Markierung statt Sanierung

+
Alte Straße, neue Markierungen. Auf der Landstraße 709 zwischen Hunswinkel und Krummenerl brachten Mitarbeiter von Straßen.NRW neue Linien auf.

Meinerzhagen - Arbeiter des Landesbetriebes Straßen.NRW sind zurzeit auf der Landstraße 709 zwischen Hunswinkel und Krummenerl im Einsatz.

Hoffnungen, dass auf der „Buckelpiste“ nun die dringend nötige Sanierung durchgeführt wird, sind jedoch verfrüht. Was dort passiert, ist lediglich eine optische Ausbesserung. „Die Markierungen müssen nachgezogen werden, weil sie arg verschlissen sind. Das passiert deshalb, weil wir für die Verkehrssicherheit zuständig sind“, erläuterte Michael Overmeyer, Pressesprecher des Landesbetriebes, auf MZ-Anfrage.

„Ist das die versprochene Sanierung dieser schlechten Straße?“, fragten sich erstaunte Anwohner, die die „Malerarbeiten“ am Montag beobachteten. „Nein“, stellt Overmeyer klar. „Die Landstraße 709 ist nach wie vor im Bauprogramm für dieses Jahr berücksichtigt – und zwar das Stück von Hunswinkel bis nach Krummenerl in Höhe der Einmündung zur L 869.“ Wann man allerdings damit anfängt, die löchrige Fahrbahn in einen ordentlichen Zustand zu versetzen, konnte auch er nicht genau sagen: „Das kann noch bis zum Herbst dauern. Ich hoffe aber, dass wir 2016 mit dem Bauen anfangen können. In jedem Fall möchten wir allerdings in diesem Jahr die Ausschreibung vornehmen“, erläuterte der Mitarbeiter von Straßen.NRW. Was in die L 709 in diesem Abschnitt investiert wird, steht noch nicht fest. Wie Overmeyer erläuterte, finden noch Voruntersuchungen statt. „Die Kosten richten sich danach, ob wir mit einer Deckenerneuerung auskommen oder ob wir tatsächlich den ganzen Aufbau mit Decke, Tragschicht und Binder vornehmen müssen.“ Die neuen Markierungen seien aber jetzt einfach fällig gewesen: „Sie kosten nicht die Welt und dienen – wie gesagt – der Verkehrssicherheit.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare