Fuchsfelgentreffen 2016

Sehen und gesehen werden zwischen Lack und Chrom

+
Beim Fuchsfelgentreffen 2016 gab es viel für Automobilliebhaber - und deren Familien.

Meinerzhagen - Nicht nur die Liebhaber schneller Autos, sondern auch Familien sollten beim Besuch des Fuchsfelgentreffens auf dem Flugplatz Steinsmark am Donnerstag auf ihre Kosten kommen. Deshalb hatte das heimische Unternehmen Otto Fuchs auch diesmal wieder für ein unterhaltsames Rahmenprogramm für Groß und Klein gesorgt.

Schminken, Basteln und Malen, eine große Carrera-Bahn und eine „Schatzsuche“, bei der viele attraktive Preise zu gewinnen waren, sorgten für Kurzweil. Schmuck und weitere Angebote waren vor allem für die Frauen gedacht und mit einem Kran konnte sich die ganze Familie in 60 Meter Höhe ziehen lassen und von dort die Aussicht genießen und das eine oder andere Foto schießen.

 Es waren zwar mehrheitlich immer noch die vielen Modelle aus dem Hause Porsche, die schon am Morgen auf die Landebahn rollten und sich zu einer eindrucksvollen Phalanx PS-starker Boliden mit funkelndem Lack und blitzendem Chrom aufreihten, aber auch zahlreiche andere Fabrikate, viele mit den geflügelten Schmiederädern von Otto Fuchs ausgestattet, hatten sich eingefunden.

Fuchsfelgentreffen: Unterhaltung für die ganze Familie

Heimische Autohäuser und Geschäftspartner des gastgebenden Unternehmens sowie Händler waren ebenfalls vor Ort und standen den Gästen bei allen Fragen rund ums Auto zur Verfügung. Auch die Fuchs-Tochter Schüco informierte über ihre Produktpalette. Auch den Design- und Tuning-Guru Rainer Buchmann konnten die Besucher treffen. Seine Autos aus den 70er- und 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden weltberühmt: Der Flügeltürer Mercedes CW311 oder das BMW Zukunftsmotorrad Futuro. Nach Meinerzhagen hatte Buchmann den Moonracer- und Rainbow-Porsche mitgebracht.

 Sehen und gesehen werden, fachsimpeln, informieren und Spaß haben, etwa bei einem Geschicklichkeitsturnier, an dem sich jeder mit seinem Fahrzeug beteiligen konnte, standen beim Besuch der Veranstaltung im Mittelpunkt. Und Vanessa Reitz sowie Nico Koslowski, Gewinner des Radio MK-Songcontests in den Jahren 2013 und 2015, sorgten mit bekannten Songs außerdem noch für musikalische Unterhaltung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare