Awo bietet buntes Programm zum Weltkindertag

+
Wie immer wurde die Veranstaltung, zu der die Organisatoren zum fünften Mal eingeladen hatten, mit einem Lied eröffnet. 170 Kinder genossen am Samstag unterhaltsamen Stunden mit Spiel und Spaß.

Meinerzhagen - Mit Sand Bilder malen, einen bunten Paradiesvogel oder ein Waffelhäuschen basteln, Stelzenlaufen, Balancieren auf der Slagline, Jonglieren und vieles mehr - beim Fest zum Weltkindertag am Samstag wurde den jungen Meinerzhagenern in und vor der Stadthalle wieder ein buntes Programm geboten.

„Kindern ein Zuhause geben“ lautete das Motto in diesem Jahr. Damit rufen das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland dazu auf, die Interessen, Rechte und Bedürfnisse von Kindern in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen. Eltern in Deutschland sollten besser darin unterstützt werden, ihren Kindern ein Zuhause geben zu können, das ihre vielfältigen Fähigkeiten und Begabungen fördert. Defizite sehen die Kinderrechtsorganisationen zum Beispiel bei den Bildungschancen für von Armut betroffenen Kindern, in der mangelnden Umsetzung des Kinderrechts auf Spiel, Freizeit und Erholung und bei der Versorgung und Integration von Flüchtlingskindern.

Auch das Feuerrote Spielmobil war wieder vor Ort. Organisiert wurde das Fest von den Mitarbeitern der Awo-Einrichtungen in Meinerzhagen: Awo-Kita Rappelkiste, Heilpädagogischer Kindergarten Schürfelde, Awo-OGS Kohlberg, Ebbeschule und Auf der Wahr sowie dem Awo-Ortsverein.

Feier zum Weltkindertag in Meinerzhagen

37 Betreuer aus den Awo-Einrichtungen kümmerten sich am Samstag um die rund 170 Kinder, die mit ihren Angehörigen der Einladung zum Fest gefolgt waren. Sie gaben Hilfestellung bei den Bastelarbeiten, sorgten beim Schminken für fantasievolle Gesichtsbemalungen oder versorgten die Kinder mit lustigen Luftballonfiguren. Dank der finanziellen Unterstützung von Volksbank und Stadtwerken konnten sich die Kinder wieder über einen Imbiss aus Popcorn, frischen Waffeln, Muffins und Hot Dogs freuen. Auch die Getränke waren kostenlos.

Schon im Vorfeld der Feier hatten sich die Kinder mit dem Motto des diesjährigen Weltkindertages beschäftigt. In den Offenen Ganztagsgrundschulen waren Dioramen gebastelt worden, die am Samstag ausgestellt wurden und zeigen, wie sie sich die Lebensbedingungen von Gleichaltrigen in Europa, Amerika und Afrika vorstellen.

Bei einem Malwettbewerb zum Thema war das schönste Bild ermittelt worden, das anschließend auch für die Plakate verwendet wurde, mit denen auf die Feier des Weltkindertages hingewiesen wurde. Die vielen kleinen Kunstwerke, die außerdem dabei entstanden, werden ab Dienstag in einer Ausstellung in der Hauptstelle der Sparkasse zu sehen sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare