Mühle wird zum Marktplatz

Dünger aus der Mühle. Knochenmehl zum Mitnehmen, boten die Mitglieder der IG-Knochenmühle zum Verkauf an.

Mühlhofe  - Es war ein perfekter Mix, der am Sonntag zum Erfolg führte. Bei optimalem Spätsommerwetter und ausgestattet mit zahlreichen Ständen auf dem „Marktplatz“, wartete die Knochenmühle in Mühlhofe auf ihre Besucher. Und die machten sich am bundesweiten Denkmaltag, an dem alljährlich rund 7700 historische Baudenkmäler und Parks ihren Türen öffnen, zahlreich auf den Weg.

Neben der Knochenmühle selbst, mit ihrer umfangreichen Sammlung von Gegenständen und Geräten aus alter Zeit, war auch das von der Interessengemeinschaft organisierte Rahmenprogramm sehenswert. Der auf dem Mühlengelände aufgebaute Markt ließ Einblicke in die alten Techniken des Handwerks und der Landwirtschaft zu. An den Marktständen boten die Händler selbstgefertigte Holzarbeiten, Korbflechtereien, Filz- und Lederarbeiten an. Verschiedene Naturprodukte, vom Honig über Biogemüse bis zum frisch geräucherten Fisch, bereicherten zudem das Angebot.

Viele Streicheleinheiten, besonders von den jüngeren Besuchern, erhielten die Kaninchen und Alpakas. Letztere waren vom benachbarten Alpakahof Blomberg angereist. Neben ihrem Gehege waren die unterschiedlichsten Produkte, welche aus dem wärmenden Fell der Tiere hergestellt werden, zu betrachten. Und so manchem Besucher dürfte da trotz der angenehm warmen Temperaturen schon der nahende Herbst und der Winter in den Sinn gekommen sein.

Tag des offenen Denkmals an der Knochenmühle

Mit der traditionell guten und von deftig bis süß reichenden Nahrungsversorgung sorgten die Aktiven der Interessengemeinschaft Knochenmühle während des Denkmaltages an diesem Sonntag dafür, dass kein Besucher die Veranstaltung hungrig oder durstig verlassen musste.

Freitag gibt es eine Thrillerlesung

Übrigens: Bereits am kommenden Freitag gibt es die nächste Veranstaltung in der Knochenmühle. Dann lädt das Stadtmarketing Meinerzhagen zu „Knochenbruch – die Thrillerlesung“ ein. Der Einlass der um 20 Uhr beginnenden Veranstaltung ist eine halbe Stunde vorher. Eine weitere Lesung ist für den 28. Oktober terminiert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare