Trotz Mai-Kühle viele Besucher in der Knochenmühle

Geräucherte Aale und Forellen, gehören traditionell zum kulinarischen Angebot am Mühlentag.

Mühlhofe - Anlässlich des bundesweiten Mühlentages – er wird seit 1994 begangen – hatten sich am Montag viele Besucher am historischen Baudenkmal der Knochenmühle im Ihnetal eingefunden.

Sogar eine Reisegruppe aus dem Rheinischen, hatte sich mit einem Bus auf den Weg gemacht.

Traditionell gab es wieder viel Interessantes in der Mühle selbst, aber auch auf dem Gelände drumherum zu entdecken. Bei den stündlichen Vorführungen sorgten die durch das oberschlächtige Wasserrad in Schwung gebrachten Stampfer nicht nur für Kraftentfaltung, sondern auch für heftigen Lärm.

Ruhiger ging es für die Besucher der Heimatstube zu. Mit ihren zahlreichen Gegenstände aus den Haushalten der vorigen Jahrhunderte, aber ebenso mit alten Handwerkzeugen und der kompletten Schusterwerkstatt, ermöglichte sie einen lebendigen Geschichtsrückblick.

Wie in den vergangenen Jahren schon, lockte auch dieses Mal wieder zusätzlich ein bunter Markt die Gäste an. Kunstgewerbliches und die unterschiedlichsten Produkte aus „alter, handwerklicher Herstellung“, waren zu betrachten. Wer wollte, konnte beim Schießen mit Pfeil und Bogen auf eine Zielscheibe sein Geschick beweisen. Aber auch frischer Honig und geräucherte Forellen, standen zum Verkauf bereit.

Selbstgemachte Kuchen- und Tortenspezialitäten, Gegrilltes und Salate standen zur Stärkung bereit.

Sicherlich hätte besseres Wetter noch mehr Besucher angelockt, dennoch waren die Ehrenamtler der Interessengemeinschaft Knochenmühle zufrieden.

In knapp vier Monaten gibt es übrigens die nächste Gelegenheit, der Knochenmühle in Mühlhofe anlässlich einer Veranstaltung einen Besuch abzustatten. Dann, am 11. September, findet der alljährliche „Tag des offenen Denkmals“ statt. An ihm wird es dann wieder ein buntes Programm an der Knochenmühle geben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare