Audi brennt im Wald. Fahrer gerettet

Ein nagelneuer Audi A4, Baujahr 2013 ist am späten Samstag Nachmittag im Wald an der A45 bei Meinerzhagen komplett ausgebrannt. Sein Fahrer, ein 34-järhiger Frankfurter Geschäftsmann war mit hoher Geschwindigkeit von der Sauerlandlinie zwischen Drolshagen und Meinerzhagen von der Fahrbahn abgekommen, hatte mehrere Fichten „gefällt, die schließlich auf seinem total demolierten Pkw liegen blieben. Der Audi fing sofort Feuer. Passanten halfen dem geschockten Geschäftsmann, der nach eigenen Angaben gerade aus New York kam und am Sonntag direkt nach Bangkok reisen wollte aus dem brennenden Audi. Die Feuerwehr Drolshagen hatte viel Arbeit mit der Brandbekämpfung und Baumfällung denn erst danach konnte das Wrack aus dem Wald gezogen und komplett abgelöscht werden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motor herausgerissen. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer kurz an seinem Steuer eingeschlafen war. Während der Löscharbeiten und der Bergung war nur ein Fahrstreifen frei was zu einem bis zu fünf Kilometer langen Stau in Richtung Dortmund führte.

Rubriklistenbild: © come-on

Mehr zum Thema

Kommentare