TSV Kierspe ist auf einem klaren Kurs

+
Besonders geehrt wurde die 1. Herren-Mannschaft der Turner, die ihren im Vorjahr errungenen Meistertitel in der Oberliga erfolgreich verteidigen konnte.

Kierspe - Rund 1500 Mitglieder, darunter 1250 aktive Sportler, zählt der TSV Kierspe derzeit. Am Samstag trafen sich die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in der Jahnhalle. Dass sich die Vereinsarbeit insgesamt und das sportliche Leben in den einzelnen Abteilungen insbesondere mehr als sehen lassen können, zog sich als eine Art roter Faden durch den gesamten Abend.

Als besonderes Aushängeschild des Vereins tat sich im Berichtszeitraum das in der Oberliga kämpfende Herrenteam der Turner hervor, das auch in der vergangenen Spielzeit den Meistertitel nach Kierspe holte.

Dorette Vormann-Berg erstattete als Vorsitzende der Geschäftsführung einen kurzen Bericht über die Tätigkeit des Vorstands, die neben diversen Sitzungen auch Kontakte zu Institutionen und Vereinen und unter anderem auch die Organisation und Ausrichtung des Bezirksturntags beinhaltete. Danach gingen Hartwig Benne als Vorsitzender des Immobilienmanagements, Jörg Hentschel in seiner Eigenschaft als Koordinator der vereinsinternen Kommunikation und Dirk Breuer, der sich um das Ressort Vereinsentwicklung kümmert, jeweils ins Detail. Die Berichte ließen erkennen, dass sich das Vereinsschiff nach der vor zwei Jahren erfolgten Umstrukturierung im gesamten Management und dem seitdem bestehenden fünfköpfigen engeren Vorstand auf gutem Weg befindet. Dies sowohl in sportlicher als auch in finanzieller Hinsicht.

Letzteres kam später anlässlich des von Katrin Küch erstatteten Finanzberichts deutlich zum Ausdruck. Von regem Leben und einem breiten Betätigungsspektrum in den einzelnen Abteilungen zeugten die Berichte, die Stephan Jatzkowski (Turnen). Dietmar Bliewernitz (Handball) Max Goseberg (Schwimmabteilung) und Friedhelm Fernholz (Ältestenrat) erstatteten. Während die Turner erfolgreich „in vielen Töpfen rührten“ (Fitnesstag, reger Wettkampfbetrieb, Besuch und erfolgreiche Teilnahme von und bei Turnfesten), die Schwimmer ebenfalls von reger Betriebsamkeit berichten konnten, befinden sich die Handballer (mit immerhin zehn Mannschaften im Spielbetrieb) partiell im Neuaufbau.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Dorette Vormann-Berg, Hartwig Benne und Jörg Hentschel einstimmig in ihren Ämtern bestätigt, und Hildegard Bieneck, Friedhelm Fernholz und Ernst-Walter Schmidt gehören für weitere vier Jahre dem Ältestenrat an, während Dieter Schmidt und Tobias Langwald das Team der Rechnungsprüfer ergänzen und sowohl Abteilungsvorsitzende als auch Jugendvorstand bestätigt wurden. Ebenso einigte man sich über eine notwendige Angleichung der Mitgliedsbeiträge und stimmte einer Änderung der Beitrags- und Finanzordnung zu.

Regina Finke, Steffen Berg (für ihre Erfolge beim Gauturnfest) sowie Thomas Busch (für sein mehr als zehnjähriges Engagement bei den Kiersper Handballern) sowie Karin Hütz, Marianne Knop und Erika Matzner (jeweils 25 Jahre), Ute Bröcher, Gertrud Engstfeld, Nicole Göhner, Jan Hettesheimer, Jens Kuhbier, Michael Meitz, Korina Ohm, Petra Rosenbach, Herbert Schulte und Stefanie Ziemann (40 Jahre), Eckhard Matzner (50 Jahre), Rüdiger Busch, Armin Kleinhofer, Margit Ohm, Margret Synofzik, Karl Mair (60 Jahre), Werner Becking, Heidrun Schmidt, Dr. Günter Maiworm, Erika Quenzel (65 Jahre) sowie Lore Schmidt, Trude Wendt, Willi Clever, Horst Quabeck und Armin Rachel (70 Jahre) wurden für langjährige Vereinstreue entsprechend geehrt, bevor die langjährige ehemalige Vorsitzende Petra Rosenbach unter reichlich Beifall der Versammlung zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare