Tennisanlage in Berkenbaum winterfest gemacht

+
Die Tennisanlage in Berkenbaum ist jetzt winterfest.

Kierspe - Emsiges Treiben herrschte am Samstagmorgen auf der Tennisanlage Berkenbaum: Die Saison ist zu Ende, die Vereinsmitglieder bereiten alles für die kalte Jahreszeit vor.

„Die Plätze leer kriegen“ nennt dies Peter Friemann, der für die Tennisabteilung des Turnvereins Berkenbaum (TVB) die Arbeitseinsätze koordiniert.

Die Banden an den Zäunen waren schon bei schönem – und vor allem warmem – Wetter abgenommen worden. Sie müssen trocken eingelagert werden, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Am Samstag wurden die Schiedsrichtersitze und die Bänke am Spielfeldrand, von denen aus die Zaungäste die Spiele und Wettkämpfe beobachten können, ins Lager geräumt und die Sprinkleranlage abgebaut. Die Bewässerung der Tennisplätze gehört zur regelmäßigen Pflege dazu. Wird sie vernachlässigt, wird der Platz brüchig, die Oberfläche wird vom Wind abgetragen und verliert ihre Bindekraft. Dunkelrot müsse der Platz sein, dann habe er optimale Spieleigenschaften, empfehlen Experten. Die richtige Pflege von Tennisplätzen ist zeit- und kostenaufwendig, rund um den Tennissport ist eine ganze Industrie damit beschäftigt, die optimalen Bedingungen für den Spielbetrieb und das nötige Zubehör bereitzustellen.

Für die TVB-Mitglieder bleibt trotzdem noch genug zu tun. Acht Arbeitseinsätze muss jedes Mitglied im Laufe eines Jahres ableisten. Das würde auch immer gut klappen, lobte Friemann seine Vereinskollegen. Dabei wird auch das Vereinshaus „in Schuss“ gehalten. Der Ofen, der seit 25 Jahren für angenehme Temperaturen sorgte, wurde bei der Gelegenheit auch ausgetauscht – es waren ja genügend sportlich trainierte Männer da, die mit anpacken konnten.

Ein weiterer Einsatz steht den Tennisspielern im Oktober noch bevor: Das Wasser müsse abgelassen werden, erläuterte Friemann. Danach kehrt Ruhe ein auf der Anlage in Berkenbaum – bis zum ersten Arbeitseinsatz im Frühjahr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare