Stadtverwaltung bietet viele Tipps für freie Tage

Die Stadt bietet viele Ausflugsziele für freie Tage – zu diesen gehört auch die Fußballgolf-Anlage am Felderhof. - Archivfoto: Wilczek

Kierspe - Wer in den Sommerferien auf der Suche nach Ausflugszielen in der Umgebung ist, der kann im Rathaus oder im Internet fündig werden: Der Bereich Tourismusförderung der Stadtverwaltung stellt umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung.

Die Stadt selbst bietet eine Broschüre mit Ausflugszielen im Stadtgebiet, Flyer über das Fritz-Linde- und das Bakelit-Museum sowie eine Wanderbroschüre über die Kiersper Rundwege. Erhältlich sind diese Unterlagen nach Angaben von Regina Semeraro vom Bereich Tourismusförderung in deren Büro im Kiersper Rathaus.

Auf ihrer Internetseite www.kierspe.de hält die Stadt außerdem unter dem Punkt „Freizeit & Tourismus“ eine Auswahl von 16 Sehenswürdigkeiten bereit, die jeweils ausführlich vorgestellt und zudem auf einer Landkarte angezeigt werden. Neben den Museen und Kirchen können sich Interessierte dort etwa über den Wienhagener Turm, den Schleiper Hammer oder die Historische Brennerei Rönsahl informieren.

Auch Auskünfte über Gastronomie, Unterkünfte und das Hallenbad sind auf der städtischen Homepage verfügbar. Den Jugendzeltplatz Auf der Gathe können Interessierte online reservieren.

Booklets vom Verein Sauerland-Tourismus

Neben den Informationen, die die Stadt selbst zusammenstellt, ist im Rathausfoyer auch eine größere Zahl von quadratischen Booklets erhältlich, die der Verein Sauerland-Tourismus erstellt hat. Diese sind in einem grünen Aufsteller zu finden und enthalten die Ausflugsziele in einer Übersicht sowie jeweils eine große Landkarte mit allen aufgeführten Sehenswürdigkeiten.

Die Broschüre „Ausflugstipps für Tagestripps im Märkischen Kreis und Umgebung“ etwa zeigt neben einer großen Anzahl von touristischen Zielen im Kreisgebiet auch die Fußballgolf-Anlage in Kierspe. Weitere Ziele sind zum Beispiel die Phänomenta in Lüdenscheid, der Sauerlandpark in Hemer oder die Sauerländer Kleinbahn.

Auch Booklets über Ausflugstipps unter Tage, den Sauerland-Höhenflug oder Campingplätze in der Region sind über den Verein Sauerland-Tourismus erhältlich – entweder in besagtem Aufsteller oder online unter der Adresse www.sauerland.com.

Flyer zum Radwegenetz in der Region

Im Rathausfoyer gibt es auch einen Flyer zum 3000 Kilometer langen Radwegenetz im Sauerland und Siegen-Wittgenstein unter dem Titel „Radeln nach Zahlen“. Weitere Handzettel weisen auf Ausflugstipps in der Umgebung hin. Dazu gehören das Besucherbergwerk Ramsbeck, die Möhneseeschifffahrt und der Discgolf-Park in Bad Fredeburg.

Weitere Informationen und Antworten auf offene Fragen gibt es bei Regina Semeraro telefonisch unter der Rufnummer 0 23 59 / 66 11 41 oder der E-Mail-Adresse r.semeraro@kierspe.de. Informationsmaterial können sich Interessierte auf Wunsch auch zuschicken lassen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare