„Wir sagen euch Tschüss und winken dabei“

+
Die einzelnen Schulklassen hatten für den Ausklang des Schuljahres musikalische Beiträge rund um das Thema Sommer und Ferien vorbereitet.

Kierspe -  Mit ihrem Ferienansingen sind am Freitagvormittag die Jungen und Mädchen der Schanhollen-Grundschule in die schulfreie Zeit gestartet. Neben der Musik standen Ehrungen und Abschiede im Mittelpunkt der rund einstündigen Veranstaltung.

Verabschiedet hat Arne Freiberg, Konrektor des Schulverbundes, zwei Lehrerinnen: Zum einen verlässt Gudrun Barth die Grundschule, an der sie seit rund 20 Jahren unterrichtet hatte, zum anderen wechselt die bisherige Lehramtsanwärterin Elif Salkin nach Lüdenscheid, wo sie nach den Ferien eine Festanstellung antreten wird.

Eine Ehrung im Namen der Schulleitung ging an Silke Wiegräbe, die seit einem Jahrzehnt an der Schanhollenschule unterrichtet. Bei Melanie Vollmann und Katja Brandstädter bedankte sich Arne Freiberg im Namen der Schulleitung für ihre Mitarbeit in der Theater-AG. Auch Hausmeisterin Karin Müller wurde für ihre Arbeit in der Schule geehrt.

„So viele Ehrenurkunden wie lange nicht mehr“ überreichte der Konrektor an die Jungen und Mädchen, die bei den Bundesjugendspielen erfolgreich gewesen waren – unter dem donnernden Applaus ihrer Mitschüler.

Zwischendurch konnten die Grundschüler zeigen, wie sehr sie sich auf die Ferien und den Sommer freuen: Alle Klassen hatten einen kleinen Beitrag zur Veranstaltung vorbereitet. „Wenn der Sommer kommt“ war etwa der Titel eines bekannten Liedes, das die Kinder der Klasse 1d vorsangen, die Klasse 2c präsentierte Gedichte und ein Sommer-ABC. Die Theater-AG sorgte mit drei Sketchen für Unterhaltung.

Die Klasse 4d überraschte mit einem Rap-Song unter dem Titel „Wer ist schon gern allein?“. Emotional wurde es dann bei der Verabschiedung der Viertklässler. Begleitet von dem Lied „Wir sagen euch Tschüss und winken dabei“ ging es für die Jungen und Mädchen – nicht wenige mit Tränen in den Augen – durch einen Spalier von Eltern und Mitschülern raus auf den Schulhof, wo sie mit ihrer scheidenden Klassenlehrerin Gudrun Barth Luftballons steigen ließen.

Pünktlich um 11.15 Uhr endete mit dem Ansingen auch die Grundschulzeit der Viertklässler. Aber auch alle anderen Schüler waren sichtlich erfreut über den Start in die Sommerferien.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare