KSC: Jahresbilanz fällt teilweise durchwachsen aus

+
Der Vorstand des Kiersper Sportclubs präsentierte sich nach der Wahl am Freitagabend vor dem Vereinsheim.

Kierspe - Zu ihrer Jahreshauptversammlung fanden sich die Mitglieder des Kiersper Sportclubs (KSC) am Freitagabend in ihrem Vereinsheim ein. Die Bilanzen der Abteilungen fielen dabei teilweise durchwachsen aus.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Thomas Butz genehmigte die Versammlung das vorliegende Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015. Alsdann ehrte Butz für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit Reinhard Falk. 25 Jahre Mitglied im KSC sind Hans-Joachim Clever, Margret Borrmann, Moritz Jörg, Winfried Tenhumberg und Gerret Wolff. Diese Jubilare waren bei der Sitzung nicht anwesend.

Des Weiteren bedankte sich der Vorsitzende bei Dieter Baukloh, Friedrich Ackermann, Renate Fuchs und Peo Fuchs für ihre Mitarbeit im Verein und überreichte ihnen ein Präsent.

Für den Jugendbereich berichtete Dominik Gerth. „Wir sind derzeit sieben Mannschaften im Spielbetrieb“, sagte Gerth. „Jede Mannschaft steht unter den ersten vier Plätzen. Damit sind wir sehr zufrieden.“

Sportleiter Martin Liedtke gab den Bericht für den Seniorenbereich ab. „Zwei schwerstverletzte Spieler am Anfang der Saison 2015/16 in der ersten Mannschaft müssen wir erst einmal verarbeiten“, begann Liedtke. „Jan Thomas und Andy Kalmann werden uns für mehrere Monate fehlen. Mit Kalmann haben wir die größte Kreativität verloren, die wir in Kierspe haben.“ Dabei blieb es aber nicht: Timo Eck und auch Christian Salmen hatten schwere Verletzungen und fielen aus. Dazu kamen Charaktere, die sich im Winter verabschieden mussten. Gleich neun Spieler von 21 verließen den Club. Ziel von Liedtke sei es, trotz alledem noch Platz vier zu erreichen.

Lob unter anderem für Altherrenmannschaft des KSC

Für die zweite Mannschaft verlief die Saison genau anders. Trotz schlechter Vorzeichen entwickelte sich das Team so, dass es derzeit auf Platz 8 steht. Die Mannschaft „Die Schlümpfe“ sei unter Harry Köhler von Jahr zu Jahr besser aufgestellt und sei eine Mannschaft, die im Kreis ihresgleichen sucht. Die Alten Herren werden von Andre Biermann trainiert und seien in der letzten Zeit dem Verein wieder ein wenig näher gerückt. „Ich bin froh, dass wir im KSC eine solch tolle Altherrenmannschaft vorweisen können“, schloss Martin Liedtke seine Bericht.

Alsdann verlas Kassierer Lutz Fetting den Kassenbericht und informierte, dass der Verein derzeit 430 Mitglieder habe. Hinzu kommen noch die 105 Mitglieder der Rehasport-Gruppe.

Nach der Entlastung des Vorstandes standen Wahlen auf dem Programm. In den geschäftsführenden Vorstand wurden wieder Harry Köhler als stellvertretender Vorsitzender, Martin Liedtke als sportlicher Leiter und Rocco Carbotti als Marketingleiter gewählt.

Dominik Gerth als KSC-Jugendleiter bestätigt

Als Jugendleiter bestätigte die Versammlung Dominik Gerth. In den Gesamtvorstand kam als stellvertretender Sportlicher Leiter Philipp Plachta, als Sozialwart Rainer Weber und als Ausschussmitglied für Grundstücksangelegenheiten Marcel Janssens neu hinzu.

Die Stellen des Pressewartes und des Vereinsschiedsrichterwartes blieben vakant. Der Jugendvorstand setzt sich wie folgt zusammen: Jugendleiter ist Dominik Gerth, sein Stellvertreter Volker Gogoll. Stellvertretender Geschäftsführer ist Heinz Halirsch, Sportlicher Leiter Patrick Gottemeier und Marketingleiter Rocco Carbotti. Neue Kassenprüfer wurden Bernd Rittner, Marco Carbotta und Hannes Volk.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare