Golf-Club Varmert feiert mit Musik, Kabarett und guter Laune

+
Als besonders gern gesehene Gäste konnte Clubpräsident Jürgen Clever Dr. Lutz Hellweg (Mitte) und Wolfgang Krause, zwei der „Männer der ersten Stunde“, bei der Feier des Golf-Clubs Varmert willkommen heißen.

Kierspe - Die „Geburtstagsfeier“ anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Golf-Clubs Varmert, die unter der Woche mit verschiedenen Events ihren Auftakt nahm, fand am Samstagabend ihren Abschluss: Die große Fete im Gesellschaftsraum des Clublokals war zugleich Höhepunkt der Feierlichkeiten.

Gerade rechtzeitig zur Fete war die neue, überdachte und für alle Wetterlagen nutzbare Terrasse als Erweiterung zum Gesellschaftsraum fertiggestellt worden – im Wesentlichen jedenfalls.

Darüber freute sich nicht nur Clubpräsident Jürgen Clever, der am Samstagabend im Namen seiner Vorstandsmitglieder und des Managements mehr als 200 Mitglieder der großen Varmerter Golffamilie begrüßen konnte. Zu den Gästen zählten auch Vertreter der kommunalen Politik, Gäste aus befreundeten Clubs, Nachbarn und insbesondere in Person von Dr. Lutz Hellweg und Wolfgang Krause zwei der „Männer der ersten Stunde“.

40 Jahre Golf in der Varmert – der heimische Club, der heute an die 700 Mitglieder zählt, betrat im Jahr 1976 praktisch absolutes Neuland, als „sieben wackere Sauerländer“ den Schritt zur Gründung des ersten Golf-Clubs im Märkischen Kreis wagten. Damit schrieben sie den Beginn einer Erfolgsgeschichte, die bis heute unvermindert anhält.

Dies gab freilich Anlass für einen kurzen Rückblick, wobei sich Jürgen Clever und Vizepräsidentin Frauke Loewen auf die wesentlichen Daten beschränkten.

Weitblick und Zielstrebigkeit

Ihr besonderer Dank galt dabei denjenigen, die mit Weitblick, Verantwortungsgefühl, Augenmaß, Zielstrebigkeit und dem Sinn für das wirtschaftlich wie sportlich Machbare von Anfang an maßgeblich an der stetigen Aufwärtsentwicklung des Vereins beteiligt waren.

Ergänzt wurde der Rückblick durch einen humorigen Vortrag von Ulrich Möller – seit 35 Jahren Mitglied – der manche Fakten und Daten nannte und zudem an einige nette Begebenheiten im Vereinsgeschehen. erinnerte. Zur Feierlaune trugen auch die Musiker im Laufe des noch langen Abends bei. Schon bald kam gute Stimmung auf, zumal die Gastronomie des Landhauses Varmert unter Leitung von Carmelina und Santo Leale die Festgesellschaft mit einem leckeren Buffet verwöhnte.

Für Kurzweil sorgte zudem pfiffiges Golfkabarett mit „Knut und Knut“, den beiden im sportlichen Metier bewanderten Akteuren aus der rheinischen Nachbarschaft in Dreibäumen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare