Stahlbeton-Bett für Hamecke-Bach

+
Nach den Verzögerungen in den vergangenen Wochen können die Bauarbeiten an der B 54 nun fast ungehindert weitergehen.

Kierspe - Die Komplikationen sind größten Teils beseitigt. Die Arbeiten zur Verlegung des Hamecke-Bachs in Bollwerk können nahezu ungehindert weitergehen. Am Mittwoch kam sogar schweres Gerät zum Einsatz.

Damit liegt laut der zuständigen Bauaufsicht von Straßen.NRW die Maßnahme im Zeitplan. „Sollte es nicht sinnflutartig regnen in den nächsten Tagen, dann sollte bis zum Ende der Sommerferien die Bundesstraße 54 für den Auto- und Lkw-Verkehr wieder freigegeben werden können“, sagt ein Mitarbeiter des Landesbetriebs.

Mit einem großen Autokran wurden die tonnenschweren Stahlbeton-Elemente in das Bett des Hamecke-Bachs gehoben.

Mit einem großen Autokran wurde am Mittwochmorgen das neue Stahlbeton-Bauwerk, das parallel zum bisherigen Bachverlauf gelegt und so dem Hamecke-Bach zu einem neuen Bett verhelfen soll, an Ort und Stelle gebracht. Die bis zu 30 Tonnen schweren Fertigbau-Elemente in U-Form wurden dabei von den Mitarbeitern der zuständigen Baufirma STH Hüttental aus Netphen nach einem Baukasten-Prinzip aufgestellt und anschließend mit schweren Betondeckeln verschlossen.

Die so entstandene Röhre, durch die der Bach zukünftig unter der Bundesstraße fließen soll, wird abschließend mit Beton abgedichtet. Zu guter Letzt erfolgt dann der Neubau des Teilstücks der Volmestraße.

Bei den Abbrucharbeiten des alten Bachlaufs, die bereits vor gut 14 Tagen begonnen wurden, stießen die Bauarbeiter auf unbekannte Kanal- und Kabelleitungen. Da die Leitungen nicht in den Plänen verzeichnet waren, kam es bei den Arbeiten zu Verzögerungen. Doch mit Hilfe der Stadtwerke, der Telekom und Enervie konnten die Versorgungsleitungen nun zugeordnet werden. Zwar sei es in der Baugrube stellenweise sehr eng, da sich die alten Kanäle weiterhin dort befinden, doch die Arbeiten können jetzt fast ohne Einschränkungen weitergehen, erklärt die Straßen.NRW-Bauaufsicht.

Im Rahmen der Arbeiten soll auch die Bundesstraße saniert werden. Hierzu montierte gestern auch eine Gruppe Bauarbeiter auf einer längeren Strecke entlang der Volmestraße neue Leitplanken. Auch der offenliegende Teil des Bachs soll im Zuge der Baumaßnahme renaturiert werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare