Südamerikanische Klänge in der Historischen Brennerei

Die Bianka Kerres – Brasil Connection featuring Daniel Rolim tritt am Sonntag, 12. Juli, in der Historischen Brennerei Rönsahl auf. Beginn des Konzertes ist um 17 Uhr.

Kierspe - Im Rahmen der Reihe „KuK-Weltmusik“ des Vereins für Kommunikation und Kultur in Meinerzhagen und Kierspe (KuK) tritt am Sonntag, 12. Juni, die Bianka Kerres – Brasil Connection featuring Daniel Rolim in der Historischen Brennerei Rönsahl auf.

Beginn ihres Konzertes, das unter der Überschrift „Música Popular Brasileira“ steht, ist um 17 Uhr. „Im Dezember 2013 lernten sich der aus Rio De Janeiro stammende Gitarrist und Sänger Daniel Rolim und die Kölner Sängerin Bianka Kerres bei einem Konzert des Brasilianers in Köln kennen“, heißt es in der Ankündigung. „Sie musizierten zusammen und so entstand die Idee bei Daniels nächstem Besuch in Europa gemeinsame Konzerte mit Bianka Kerres’ Band zu gestalten.

Im Juni 2014 wurde diese Idee in Köln in die Tat umgesetzt.“ Daniel Rolim, ein echter Carioca – so nennt man die Einwohner Rios – beschäftige sich mit der „Música Popular Brasileira“, wird betont. Er spiele Kompositionen bekannter brasilianischer Musiker und auch viele eigene Kompositionen. In den vergangenen zwei Jahren sei er mehrfach durch Europa getourt und habe „die Musik seiner brasilianischen Kultur unter großem Beifall auf Bühnen in Italien, Dänemark, Frankreich und Deutschland“ gebracht.

„Jazz und brasilianische Folklore fanden sich zu einer spannenden Kombination“, heißt es weiter zu der Gruppe, die vier Konzerte in Köln gegeben habe und nun ihre besondere Musik auch in Rönsahl spielen werde.

Die Formation Bianka Kerres – Brasil Connection besteht aus Bianka Kerres (Gesang) Hans Fücker (Piano) Konstantin Wienstroer (Bass) und Marcel Wasserfuhr (Drums). Hinzu kommt der Gitarrist und Sänger Daniel Rolim.

Im Vorverkauf sind Karten für 15 Euro (ermäßigt für Jugendliche: 6 Euro) in den Buchhandlungen Timpe in Kierspe und Schmitz in Meinerzhagen sowie im Getränkemarkt Marcus in Rönsahl erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets 17 Euro (ermäßigt: 7 Euro).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare