33 Schüler des Wirtschaftsgymnasiums feiern ihr Abitur

+
Die „Oscar-Verleihung“ nach der Zeugnisvergabe war das Highlight des Abends.

Halver/Lüdenscheid - 33 junge Frauen und Männer des Wirtschaftsgymnasiums am Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg Halver haben am Samstag ihr bestandenes Abitur gebührend gefeiert.

Eltern, Großeltern, Geschwister, Lehrer und Freunde waren dazu in den Festsaal Hohe Steinert in Lüdenscheid gekommen und erlebten mit den Abiturienten einen unvergesslichen Abend.

Neben der Zeugnisvergabe war die „Oscar-Verleihung“ das Highlight des Samstagsabends. Das Moderatorenteam Lisanne Schürmann und Maximilian Pondruff präsentierten Kategorien und Gewinner auf unterhaltsame Art und Weise. Unterstützt wurden sie von Luisa Bocchicchio und Alina Nienhaus, die die Oscar-Figuren an die jeweiligen Gewinner überreichten.

Oscar für den „Oberschleimer“

Da gab es den Oscar für den „Streber“, für den besten „Zu-spät-Kommer“ oder für den „Laptop- und Handysuchti“. Steve Dittmann räumte sogar zwei Mal ab: Er erhielt den Oscar für den „Oberschleimer“ und den für den „besten Skifahrer“. Auch die Lehrer des Eugen-Schmalenbach-Berufskollegs gingen natürlich nicht leer aus. So wurden zum Beispiel Holger Lutzke als „bestangezogenster Lehrer“ und Arnd Traphöner als „bester Sprücheklopfer“ ausgezeichnet.

Reden der Klassenlehrer und Klassensprecher

Im festlich geschmückten Saal Hohe Steinert in Lüdenscheid ging es anschließend weiter mit den Reden der Klassenlehrer, Stefanie Fröndhoff und Roger Gillmann, und der Klassensprecher, Iman Saksak und Ilke Okday. Schulleiter Wolfgang Metzen hielt seine letzte Ansprache vor einem Abi-Jahrgang, er geht Ende des Schuljahres in den Ruhestand.

Der offizielle Teil des Abends endete weit nach 22 Uhr, dann sorgte „DJ Mary“ bei der After-Show-Party für tanzbare Musik bis in die Morgenstunden.

Finanziert hatten die Abiturienten ihre Feier durch den Verkauf von Waffeln und Wraps und über die Eintrittskarten der Gäste.

Das Organisations-Team bestand aus Alina Nienhaus, Luisa Bocchicchio, Jonas Schrader, Bianca Behrendt und Lucas Riedel. Technik und Ton übernahmen Steve Dittmann und Ilke Oktay.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare