Mann in Not: Rettungshubschrauber landet in Eickerhöh

+
Symbolbild

Halver - Am Samstagmittag rückte ein Rettungshubschrauber nach Halver aus. Der Grund: Ein verletzter und in Not geratener Mann musste aus dem Wald im Bereich Eickerhöh geborgen werden.

Der Alarm ging bei der Feuerwehr-Leitstelle um 11.55 Uhr ein. Die Einsatzkräfte machten sich umgehend auf den Weg, konnten die Unfallstelle wegen des unbefahrbaren Geländes aber nicht mit dem Rettungswagen erreichen. Der verletzte Mann, der sich bei seiner Tour durch den Wald das Schienbein gebrochen hatte, musste folglich nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. Dieser landete in unmittelbarer Nähe des Weihnachtsbaumhofs Tacke. Von Halver aus wurde der Mann ins Klinikum in Lüdenscheid gebracht. Im Einsatz war laut Leitstelle unter anderem der Löschzug Stadtmitte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare