Ein Treffen für Autoliebhaber

Rallye Volmetal Klassik macht Halt am Kulturbahnhof

+
Mehr als 100 Old- und Youngtimer machen morgen Vormittag Station vor dem Kulturbahnhof, bevor der Tross in Richtung Breckerfeld weiterfährt.

Halver - Mehr als 100 Old- und Youngtimer machen am Samstagvormittag Halt vor dem Kulturbahnhof. Die Stadt Halver ist ein Etappenziel der Oldtimer-Rallye Volmetal Klassik.

Autoliebhaber können die Fahrzeuge am Kulturbahnhof in der Zeit von 10.30 bis 12.30 Uhr aus nächster Nähe betrachten, während Bürgermeister Michael Brosch und Lutz Eicker vom Ordnungsamt via Mikrofon die wichtigsten Infos über die historischen Gefährte preisgeben.

„Wir informieren die Zuschauer über das Baujahr, die PS-Zahl, den Modellnamen und die Fahrer“, sagt Brosch, und weiter: „Ich bin zwar kein Oldtimer-Experte, werde mich aber noch ein bisschen einlesen. Das wird eine super Sache für Halver.“

Zudem werden Brosch und Eicker die Karten der Fahrer stempeln. Diese dokumentieren, dass sie sich an die Route gehalten und in Halver gestoppt haben. Für Speisen und Getränke sorgt ab zirka 10 Uhr das Gastroteam des Kulturbahnhofs, das einen Grill aufbauen wird.

Im Anschluss fährt der Tross, der um 9 Uhr an den Hagener Elbershallen startet, über die Bahnhofstraße, Frankfurter Straße und Von-Vincke-Straße weiter Richtung Breckerfeld.

„Es freut uns natürlich sehr, dass die Route durch die Innenstadt verläuft“, sagt Martin Esken, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins. Esken hätte sich von den Organisatoren, mit denen er sich in der Vorwoche zum ersten Mal getroffen hat, einen besseren Informationsfluss gewünscht. „So hätten wir sicherlich noch etwas drumherum planen können.“ Ein zusätzliches Rahmenprogramm sei so kurzfristig nicht mehr möglich gewesen. Dennoch rechnet er mit mehr Menschen in der Innenstadt als an einem regulären Samstag.

Schalksmühle wird ebenfalls Etappenziel der Rallye sein – allerdings nur ein Zwischenstopp auf dem weiteren Weg über Breckerfeld, Meinerzhagen, Kierspe und dem Ziel, dem Rathausplatz in Lüdenscheid.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare