Grundschule Oberbrügge: Eltern planen zukünftige Projekte

+
Die Grundschule Oberbrügge.

Halver - Zukünftige Projekte und Aktivitäten der Grundschule Oberbrügge standen im Blickpunkt einer außerordentlichen Sitzung der Schulpflegschaft, zu der ihr Vorsitzender Lars Winterhoff eingeladen hatte. Dabei wurde intensiv und zielgerichtet diskutiert.

Die Ergebnisse sollen während der Elternversammlung am Montag vorgestellt und idealerweise beschlossen werden, teilt die Schulpflegschaft mit.

Auch im Namen des Kollegiums bedankten sich die Mitglieder der Schulpflegschaft bei allen, die sich „in welcher Form auch immer für den Erhalt des Schulstandortes Oberbrügge auf unterschiedliche Weise eingebracht haben“.

Mitglieder der Schulpflegschaft in Oberbrügge.

Viele Oberbrügger Bürger hätten sich durch Leserbriefe, Plakataktionen und Präsenz bei vielen wichtigen Sitzungen für die Schule stark gemacht. Diesem „intensiven und engagierten Einsatz“ sei es zu verdanken, dass die Schule – wenn auch künftig in veränderter Form – fortgeführt werden kann.

Dazu habe außerdem die Bereitschaft vieler Ratsmitglieder unterschiedlicher Parteien beigetragen, „die sich auf den Weg gemacht haben und sich vor Ort sowie in zahlreichen Gesprächen kompromissbereit mit dem Thema auseinandergesetzt haben“.

„Alle, die in, an und für die Grundschule Oberbrügge arbeiten, sind für dieses außergewöhnliche Engagement sehr dankbar. Wir hoffen, dass wir bei den nötigen, anstehenden Veränderungen uns weiterhin auf eine starke Eltern- und Bürgerschaft sowie auf die Unterstützung durch Verwaltung und Kommunalpolitik verlassen können“, schreibt die Schulpflegschaft abschließend in ihrer Pressemitteilung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare