Neuer Kreisel in der Innenstadt

+
Der Sprinter der Kanaltechnik-Firma Börsch aus Hückeswagen diente gestern schonmal unbeabsichtigt als Mini-Kreisel. Die Mitarbeiter kontrollierten die Kanäle auf eventuelle Schäden. Die müssten vor Baubeginn definitiv noch ausgebessert werden.

Halver - Diese Baumaßnahme wird den Straßenverkehr in Halver nicht nur optisch verändern: Im Kreuzungsbereich der Frankfurter Straße/Bahnhofstraße wird ein Mini-Kreisverkehr mit überfahrbarer Kalotte gebaut.

Dies bestätigte gestern Christoph Stillger vom Fachbereich Bauen und Wohnen auf Anfrage des AA.

„Die Planungen sind noch nicht abgeschlossen, die Ausschreibung soll aber im Laufe des Oktobers erfolgen“, sagt Stillger. Wenn es die Witterung zulässt, könnte noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Der Mini-Kreisel wird einen Radius von 8,5 Metern haben: „So können alle Gehwege beibehalten werden. Große Umbaumaßnahmen sind nicht erforderlich“, erläutert Stillger. Außerdem sollen im Zuge der Bauarbeiten auch Fußgängerwege im Bereich des Kreisels eingerichtet werden.

Als einleitende Maßnahme für den Bau untersuchten gestern Mitarbeiter der Firma Börsch aus Hückeswagen die Kanäle in alle vier Richtungen auf mögliche Schäden.

„Für die Ausschreibung brauchen wir Sicherheit, dass Entwässerungsanlagen nicht in offener Bauweise erneuert werden müssen“, sagt Stillger.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare