Noch kein Käufer gefunden

+

Halver - „Wir kämpfen noch“, sagt Dr. Martin Plappert zum laufenden Insolvenzverfahren der Halveraner „Atlantis Electronic Ralf Nockemann GmbH“.

Der Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht von der Kanzlei „Bergfeld & Partner“ in Lüdenscheid sagt, man habe „viele, viele Gespräche“ mit Interessenten geführt. Diese seien aber bislang „nach intensiver Prüfung“ abgesprungen. Das neu aufgelegte Warenwirtschaftssystem und die umgestaltete Webseite – Maßnahmen, um das Unternehmen attraktiv für eine Übernahme zu gestalten – haben noch keinen Interessenten zum Kauf bewegen können. Fest steht: „Bis Ende Mai muss eine Entscheidung getroffen werden.“

Verhandlungen laufen

Derzeit gebe es einen weiteren Interessenten, mit dem verhandelt werde. Im Falle einer Übernahme würde der Investor voraussichtlich die Mitarbeiter weiterbeschäftigen und das Warenlager am Standort Halver weiter betreiben. Außerdem würde der Interessent die sogenannten immateriellen Warenwerte wie EDV und das Warenwirtschaftssystem übernehmen.

"Bestmöglicher Abverkauf"

„Sollte sich kein Käufer finden, dann wird der bestmögliche Abverkauf des Warenlagers vorangetrieben“, sagt Plappert. Drei Angestellte, zwei Auszubildende und der Geschäftsführer arbeiten aktuell für das Unternehmen, das rund 20 000 Artikel im Sortiment hat. Das Warenangebot reicht von Campingzubehör bis hin zum Telefon. Vertrieben werden die Artikel über drei eigene und 18 externe Verkaufsportale.

„Wir kämpfen für alle Beteiligten. Es bleibt spannend und schwierig.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare