Halver: BMW-Fahrer drückt Garagenwand ein

Ein verletzter BMW-Fahrer und ein erheblicher Sachschaden entstand bei einem Unfall gestern Abend in Halver. Der 21-jährige Fahrer eines älteren 5er BMW war die Mühlenstraße mit offensichtlich weit überhöhter Geschwindigkeit herunter gefahren. An der Einmündung zur Kantstraße hob er mit dem Auto ab und landete im Vorgarten eines Mehrfamilienhauses. Mit voller Wucht prallte das Fahrzeug gegen eine massive Doppelgarage, die an das Haus angebaut war. Die Wand der Garage wurde derart eingedrückt, dass das Garagentor nicht mehr zu öffnen war und die Doppelgarage höchstwahrscheinlich einsturzgefährdet ist. Der 21-jährige Halveraner Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er konnte sich jedoch selbst aus dem Fahrzeug befreien, Ein Sachverständiger muss jetzt klären, ob die Garage komplett abgerissen werden muss. Bevor der BMW geborgen werden kann, muss der Sachverständige feststellen, ob die Garage, in der noch ein VW-Caddy steht gesondert gesichert werden muss.

Rubriklistenbild: © come-on

Mehr zum Thema

Kommentare