Ehrungen satt in der Grundschule

+

Halver - Gleich drei Ehrungen gab es am Montag in der Grundschule auf dem Dorfe am Pestalozziweg. Im Fokus standen dabei Mathe-Genies, Sportler und eine Lehrerin.

31 Mädchen und Jungen aus den dritten und vierten Klassen wurden für ihre Leistungen beim deutschlandweiten Mathematik-Wettbewerb Känguru ausgezeichnet. Beim 75-minütigen Test, den die Halveraner Kinder am 17. März absolviert hatten, waren weniger reine Rechenaufgaben, sondern Knobel- und Denkaufgaben die Herausforderung für die Grundschüler. 840 000 Schüler aus 10 400 Schulen nahmen am Känguru-Wettbewerb teil.

Bester Punktesammler kommt aus Halver

Bester Punktesammler in Halver war der zehnjährige Leon Kalitzka, der 97,5 von möglichen 120 Punkten sammelte. „Manche Aufgaben sind mir schwerer und manche leichter gefallen“, sagte Leon. Obwohl Mathematik gar nicht sein Lieblingsfach ist, sondern Deutsch, seien ihm die Aufgaben insgesamt recht leicht gefallen. Als Belohnung für seine Leistung erhielt er neben einer Urkunde – so wie alle anderen Teilnehmer auch – ein Känguru-T-Shirt und ein Spiel namens „Wortblitz“.

Einige Erst- und Zweitklässler hatten ebenfalls am „Mini-Känguru“-Wettbewerb teilgenommen und wurden für ihre guten Leistungen mit Urkunden und Kartenspielen ausgezeichnet. Bester Teilnehmer war Michael Lutsak, der 55 von möglichen 75 Punkten sammelte. Und das, obwohl er altersmäßig noch in die erste Klasse gehen könnte, nun aber schon wegen besonders guter Leistungen die zweite Klasse besucht.

Grund zur Freude hatte auch Sportlehrer Martin Scherer, durfte er doch 37 Mädchen und Jungen mit dem Sportabzeichen auszeichnen. „Nächstes Jahr möchten wir mit noch mehr Kindern am Sportabzeichen teilnehmen“, sagte Scherer.

40 Jahre im Dienst der Grundschule

Völlig überrascht davon, dass sie auf einmal im Zentrum des Geschehens stand, war Lehrerin Dagmar Schnapp. Schulleiterin Petra Schreiber überreichte ihr für 40 Jahre Dienst an der Grundschule auf dem Dorfe – bis Anfang der 2000er-Jahre lautete der Name der Schule Grundschule West – einen Blumenstrauß.

Dagmar Schnapp (l.) wurde von Petra Schreiber für ihr 40-jähriges Dienstjubiläum geehrt.

„Seit meinem Referendariat in Kierspe arbeite ich an dieser Schule. Bis hierhin war es eine schöne und manchmal anstrengende Zeit“, sagte sie.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare