Glühwürmchenlauf macht sich bezahlt

Juno-Kinder erlaufen 200 Euro

+
Jeweils 100 Euro bekamen die Kinder der Gruppen „Sonnenschein“ und „Lila“ von Kai Hellmann, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, für ihre Teilnahme am Glühwürmchenlauf überreicht.

Halver - Für die Gruppen „Sonnenschein“ und „Lila“ der DRK-Kindertagesstätte Juno hat sich die Teilnahme am Glühwürmchenlauf des Halveraner Herbstlichterlaufes im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt gemacht.

Jeweils 100 Euro überreichte Kai Hellmann, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, den Gruppen als Anerkennung für ihre starke Beteiligung.

Acht Kinder der Sonnenschein-Gruppe absolvierten die 200 Meter lange Strecke vom Kulturbahnhof bis zur Frankfurter Straße: „Das sind 80 Prozent aller Gruppenmitglieder – die Sonnenschein-Gruppe war damit prozentual am stärksten vertreten“, sagte Hellmann bei der Scheckübergabe. Aus der Lila-Gruppe gingen zwölf von 20 Kindern an den Start.

Noch habe man keinen bestimmten Verwendungszweck für das Preisgeld festgelegt. Doch Melanie Pawlosky, Leiterin der Sonnenschein-Gruppe, ist sich sicher, dass das Geld nicht ungenutzt bleiben wird: „Das Kindergartenjahr hat ja gerade erst begonnen. Es gibt viele Dinge, die wir gut gebrauchen können und an denen die Kinder eine Menge Spaß haben werden.“

Die Kinder – denen das Geld zu verdanken ist – werden laut der Gruppenleiterin ein entscheidendes Mitspracherecht bei der Entscheidung bekommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare