Das neue Litfass feiert Wiedereröffnung

+
Marc Haarmann (vorne links) und Oliver Bollig (rechts) sind die neuen Betreiber des Litfass.

Halver - Noch bevor das neue Litfass am Freitag um 18 Uhr seine Pforten öffnete, hatten sich Neugierige an der Schulstraße eingefunden, um bei der Wiedereröffnung der Gaststätte dabei zu sein.

Nach einer Stunde war das Lokal voll besetzt und der Strom der Interessierten, die auch Geschenke für die neuen Betreiber dabei hatten, setzte sich bis in die Nacht fort. Das Ziel der Gäste war immer das gleiche: Alle wollten sich einen Eindruck vom neuen Litfass unter der Regie von Marc Haarmann und Oliver Bollig, die nach dem Ruhestand des ehemaligen Wirts Rainer Gretsch Anfang Juni, das Lokal mit einem Großteil der bisherigen Belegschaft sowie einer Köchin weiterbetreiben werden.

Auch wenn große bauliche Veränderungen ausblieben, so gab es allerhand Neues zu entdecken. Neben kleineren Veränderungen, unter anderem beim Ambiente, war vor allem die Speisekarte mit neuen Burgern gefragt. Der erste Litfass-Burger ging kurz nach 18 Uhr über die Theke. „Wirklich gut. Im Vergleich zu den anderen Burgern hier in der gesamten Region ist der Litfass-Burger auf jeden Fall weit oben anzusiedeln“, fiel das Fazit des ersten Testers Thorsten Zeisler positiv aus. Eine Sicht, die im Laufe des Abends ein Großteil der Gäste teilte und somit vor und hinter der Theke für eine erfolgreiche Eröffnung sorgte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare