Französisch hoch im Kurs am Anne-Frank-Gymnasium

+

Halver - Die französische Sprache steht auch weiterhin hoch im Kurs am Halveraner Anne-Frank-Gymnasium (AFG): Vier Schülerinnen haben das Sprachzertifikat Delf (Diplôme d’Etudes en langue française) erworben, außerdem besucht eine Schülerin aus Frankreich das AFG.

„Wir freuen uns über den großen Erfolg in diesem Jahr“, sagt Schulleiter Paul Meurer. Gerade in der schwierigen Situation Frankreichs nach den Terroranschlägen 2015 hält er es für wichtig, die Verbundenheit mit dem Land und den Menschen zum Ausdruck zu bringen.

Pauline Brauner, Sogand Ghayour, Anne Küpper und Anna Brosch haben jeweils mit Erfolg an den Delf-Prüfungen teilgenommen. Mit Anne Küpper hat erstmals eine Schülerin den Test auf dem Niveau B2 bestanden – und damit eine Zugangsvoraussetzung für ein Studium in Frankreich erworben.

Freiwilligendienst in Frankreich

Zunächst hat sich die Abiturientin für einen Freiwilligendienst an einer französischen Schule beworben. „Schön, dass das Zertifikat so zielgerichtet eingesetzt wird“, findet Paul Meurer. Vorteile sieht er auch im beruflichen Umfeld: Weil Frankreich nach wie vor ein wichtiger Handelspartner ist, sei es häufig von Vorteil, fließend Französisch zu sprechen.

Die Delf-Prüfungen legen die Schüler grundsätzlich außerhalb ihrer eigenen Schule ab, auch die Bewertung übernehmen Lehrer von anderen Schulen. „Das Zertifikat ist deshalb objektiver als Zeugnisnoten“, erklärt Französischlehrer Alexander Spiller. Zudem sei das Sprachniveau höher als im Schulunterricht.

Graff besucht das AFG

Seit einem Monat besucht Justine Graff das AFG. Die Austauschschülerin aus der in den Vogesen gelegenen Stadt Vittel fühlt sich gut aufgenommen in Halver: „In der Schule sind alle nett und ich habe eine tolle Gastfamilie“, erzählt die Französin. Für die nächsten zwei Monate lebt sie in Oberbrügge.

Nach den Sommerferien wird der AFG-Schüler Felix Seyfried im Rahmen des Austauschs mehrere Monate in Frankreich verbringen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare