Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand

Zu einem Flächenbrand bei Schmalenbach wurde am Donnerstag gegen 13.15 Uhr die freiwillige Feuerwehr Halver gerufen. Eine rund 100 Quadratmeter große Fläche hatte aus bisher noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Dieses drohte auf einen angrenzenden Fichtenbestand überzugreifen. Der Löschzug Stadtmitte war zuerst vor Ort. Aufgrund starker Winde und extrem trockenen Untergehölz dehnte sich das Feuer schnell auf 300 Quadratmeter aus, wie Wehrleiter Stefan Czarkowski erläuterte. Daraufhin forderte der Löschzug Stadtmitte zusätzliche Einsatzkräfte- und -mittel an -- um 13.35 Uhr wurde Stadtalarm ausgelöst, woraufhin die Löschzüge Oberbrügge-Ehringhausen und Buschhausen ausrückten. Bevor die Flammen auf das angrenzende Waldstück übergreifen konnten, hatten die Wehrleute das Feuer unter Kontrolle. Die Löscharbeiten wurden durch das unwegsame Gelände erschwert. Der Brand hatte sich hinter einer Böschung rund 100 Meter abseits der Bundesstraße 229 ausgebreitet.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare