Ferienspaß-Woche des MGV endet mit Tanz und Gesang

+
Tarzan verlor in einer der aufgeführten Musicalszenen an Jane sein Herz – und zeigte es auch.

Oberbrügge - Der Ferienspaß des MGV Oberbrügge-Ehringhausen endete am Samstag mit einer Disney-Musical-Aufführung.

Tanzend und singend führten knapp 80 Kinder am Samstag im Bürgerhaus in Oberbrügge in die fantasievolle Welt der Disney-Musicals ein.

Mit der stimmungsvollen Aufführung der Höhepunkte aus „Disneyworld“ vor Verwandten, Freunden und Bekannten ging für die Jungen und Mädchen die spannende Ferienspaß-Woche des MGV Oberbrügge-Ehringhausen zu Ende.

Mit dem Taubentanz aus „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ erfreuten die Jüngsten.

Dschungelabenteuer mit Tarzan, Serengeti-Flair mit dem König der Löwen, eine romantische Liebesgeschichte zwischen der schönen Belle und ihrem verzauberten Prinzen und viele weitere herzerwärmende Geschichten malten die Drei- bis 16-Jährigen bei ihrem Streifzug durch die Disney-Erlebniswelt aus. Ein 20-köpfiges Helferteam um Annette Przybilla und Britta Vesper sorgte dafür, dass alles reibungslos über die Bühne ging.

Zu einfühlsamer Begleitung am Klavier (Lisa Vesper) und Musik vom Band sangen die Kinder, die als Piraten in die Sporthalle als Aufführungsort einzogen, ihre Lieder.

Mit Augenklappen und Piratenhüten nahmen sie es unerschrocken mit dem Fluch der Karibik auf. Die Kulisse mit gemalten Bildern der Erfolgsmusicals hatten die Kinder beim Ferienspaß unter Anleitung von Salvatore Morales hergestellt. Zusammen mit einem Kanu für das Indianermädchen Pocahontas, das sich einmal mehr in einen jungen englischen Abenteurer verliebte, und einem Baldachin schufen die bemalten „Puzzleteile“ zu jeder Geschichte das passende Flair.

Mit dem „Taubentanz“ aus „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ öffneten die Jüngsten der Fantasie Tor und Tür. Weiße Tauben als Kopfschmuck wiesen die kleinen Tänzer als die hilfreichen Geister des Aschenputtels aus. Der Solotanz vorweg war eine reizende Überleitung vom Piratenabenteuer in die Märchenwelt. Bei Discotänzen ließen die jungen Akteure ihrer Freude an der Bewegung freien Lauf.

Viele bekannte Songs aus den Disney-Musicals versammelte der Ferienspaß-Chor in seinem abwechslungsreichen Programm. Das Dschungelbuch war durch den Ohrwurm „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ vertreten. Viel Gefühl legten die Kinder in den Titelsong des Musicals „Die Schöne und das Biest“.

Textsicher ließen sie Pocahontas „Das Farbenspiel des Windes“ besingen. „Doch jeder Stein und Baum und jedes Wesen hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz“, hieß es da. „Kann es wirklich Liebe sein“ fragten sich Simba und Nala aus dem „König der Löwen“. Mulan bereitete sich auf den Kampf vor und Tarzan verlor an Jane sein Herz.

Auswendig sangen die Kinder ihre Lieder. Allen Helfern sprach Hartmut Clever, Vorsitzender des MGV Oberbrügge-Ehringhausen, ein dickes Dankeschön für tatkräftige Unterstützung aus.

In eigener Sache lud er zur Chorstunde (dienstags ab 20 Uhr) und zum Besuch des Projektchors (ab 16. Oktober) ein. Bei Würstchen vom Grill und Getränken klang der Nachmittag gemütlich aus.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare